Öffentlichkeitsarbeit

Kurzfilme zur Nutztierhaltung für Kinder und Jugendliche

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum der LWK Niedersachsen in Echem bietet im Internet Kurzfilme für Kinder und Jugendliche zur Rinder- und Schweinehaltung an.

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Echem bietet im Internet Kurzfilme zur Nutztierhaltung für Kinder und Jugendliche an, die sich auch für das Homeschooling eignen. Wie die Kammer vergangene Woche mitteilte, wurden acht Kurzfilme zur Rinder- und Schweinehaltung digital aufbereitet, die auf dem eigenen Youtube-Kanal und ab sofort auch in dem Wissensportal „Learning Snacks“ abrufbar sind.

In den „Lernhäppchen“ der Reihe „Tier.Haltung.Verstehen“ wird zielgruppengerecht erklärt, wie beispielsweise das Melken funktioniert, was Milchkühe fressen und worin die Unterschiede zwischen konventionell und ökologisch gehaltenen Schweinen bestehen. Moderne Nutztierhaltung werde darin anschaulich und mit einfachen Worten erläutert, so dass Kinder und Jugendliche, aber auch interessierte Erwachsene ohne landwirtschaftliche Vorbildung, Einblicke in die Tierhaltung bekämen, erläuterte die Kammer.

Auf der kostenfreien Plattform „Learning Snacks“ sei nun zusätzlich die Möglichkeit geschaffen worden, Fragen zu den Filmen - ähnlich wie in einem Chat - mit dem Tablet oder auf dem Smartphone zu bearbeiten. Das sei insbesondere für Lehrkräfte interessant, die ihre Schüler zu aufmerksamem Zuhören beim Ansehen der Filme und zur Sicherung von neu gewonnenem Wissen bewegen möchten. Zudem könnten Eltern ihren Kindern mit Wissens-Portionen wie „Ein Kuhstall zum Wohlfühlen“ oder „Lass die Sau raus!“ eine sinnvolle Beschäftigung bieten, die Lernen mit Spaß verbinde. Wer lieber mit Beobachtungsaufträgen zu den Filmen auf Papier arbeitet, kann der Kammer zufolge diese auf der Webseite des LBZ Echem herunterladen.

Die Kurzfilme können Sie HIER anschauen.