Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

topplus Leserfrage

Was gegen Stallgeruch an den Händen tun?

Nach der Stallarbeit riechen die Hände auch nach mehrmaligem Waschen oft noch intensiv nach Schweinen. Was hilft gegen den Geruch?

Lesezeit: 2 Minuten

Frage:

Nach der Stallarbeit und dem Ausduschen riechen meine Hände häufig trotzdem noch nach Schweinen. Wie bekomme ich den Geruch besser los? Gibt es spezielle Seifen oder Duschgele?

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Antwort:

Wichtig ist es, diesen Gerüchen vorzubeugen, indem Sie Handschuhe tragen. Das können zum einen in den Handflächen gummibeschichtete Stoffhandschuhe oder Einweghandschuhe sein. Letztere sind nicht nur hygienischer, sondern auch undurchlässiger für Gerüche durch die feste Struktur des Gummis. Werden lieber Stoffhandschuhe eingesetzt, ist es ratsam, diese nach mehrmaligem Gebrauch zu waschen. Gerüche kontaminieren die Handschuhe, und die Haut wird unmittelbar damit konfrontiert. Hilfreich ist es, sich einen kleinen Stoffhandschuh-Vorrat anzulegen, so ist immer ein Paar parat.

Der passende Handschuh macht´s

Oft ist auch eine Kombination von beiden Handschuh-Typen sinnvoll. Wird beispielsweise mehr Grip benötigt, als die Einweghandschuhe bieten, so können Sie das Paar Stoffhandschuhe zusätzlich drüber ziehen. Bei Arbeiten mit intensivem Geruch können auch zwei Paar Einweghandschuhe übereinander gezogen werden, falls ein Handschuh reißt. Entscheidend ist auch die passende Größe der Handschuhe. Empfehlenswert ist ein längerer Handschuh, der am Handgelenk eng anliegt und auch bei Bewegung einen guten Sitz und Komfort bietet.

Pflege ist das A & O

Die Hände sollten zudem gut gepflegt werden, dazu zählt auch häufiges Eincremen. Je ebener und geschmeidiger die Haut ist, desto weniger Angriffsfläche bietet sie für Gerüche. Sollten sie dann doch mal riechen, lässt sich der Geruch auch einfacher entfernen, da er sich nicht in kleine Hautrisse absetzen kann. Empfehlenswert ist einen Pumpspender mit Handcreme am Waschbecken zu platzieren, so werden Sie täglich an den Gebrauch erinnert.

Immer wieder hört man auch von Haushaltstipps wie Zahnpasta, Waschpulver, Waschbenzin oder Zitronensaft und Essigessenz. Der Einsatz dieser Produkte kann helfen, allerdings wird die obere Hautbarriere geschädigt und neuer Geruch kann sich gut ablagern.

Handreiniger im Test

Es gibt auch verschiedene flüssige Handreiniger bei Agrarbedarf-Shops. Nach einem top agrar-Test sind Testsieger der „AgriClean Hand­rein“ von Würth und der Handreiniger von Kerbl.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Helfen Sie uns, unsere Angebote noch besser auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abzustimmen. Nehmen Sie teil an einer 15-minütigen Online-Befragung und erhalten Sie einen Gutschein für den top agrar Shop im Wert von 15 Euro.

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.