Vermarktung

Tierwohl TV bei Rewe: „Schau Mama, da läuft mein Schnitzel“ Plus

Bei „Tierwohl TV“ übertragen Kameras Livebilder aus dem Schweinestall in den Supermarkt. top agrar hat mit Rewe-Händler Lutz Richrath und Landwirt Willi Steffens über das Projekt gesprochen.

Rewe-Händler Lutz Richrath verkauft in seinen 15 Lebensmittelmärkten in Köln und im Rhein-Erft-Kreis über 400 regional produzierte Lebensmittel. Alle Produkte werden im Umkreis von maximal 60 km um die Bergheimer Firmenzentrale erzeugt.

Wichtig ist dem Geschäftsmann neben der Regionalität auch, den Produkten ein Gesicht zu geben. „Schon seit Jahren hängen wir in unseren Filialen deshalb Poster von Landwirten auf, deren Produkte ich verkaufe. Auch Flyer mit Informationen legen wir aus“, so Richrath.

Blick hinter die Kulissen

Ein Bild ist und bleibt aber eine Momentaufnahme. Viel besser ist es, mithilfe von TV-Bildschirmen Livebilder aus den Schweineställen zu zeigen, ist der Händler überzeugt. „Durch einen Livestream erzeugen wir ein digitales Plakat, und so bekommen meine Kunden einen sehr realen Eindruck davon, wie die Schweine, Rinder und Hühner gehalten werden, deren Verarbeitungsprodukte sie bei uns im Supermarkt kaufen. Das ist vielen Kunden wichtig.

Laut Forsa-Umfrage achten inzwischen 86 % der Verbraucher beim Einkauf darauf, wie die Tiere gehalten werden“, berichtet der Rewe-Händler Richrath.

Stallbilder von Tierwohl TV

Lange hat Richrath den technischen Aufwand gescheut. „Ich bin Lebensmittelhändler und kein TV-Experte“, betont er. Doch wie so oft im Leben gibt es für alles eine Lösung. Diese hatte Jürgen Berens von Rautenfeld, Geschäftsführer der Online Software AG und Gründer von Tierwohl TV aus Weinheim bei Mannheim. Der findige Geschäftsmann unterstützt den Lebensmitteleinzelhandel bereits seit mehreren Jahren mit Softwarelösungen für Filialwerbung.

Wie wichtig diese Art der Kommunikation ist, zeigen Studien der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK). Während sich der Absatz durch das Aufhängen von Plakaten um etwa 14% steigern lässt, sind beim Abspielen von Videos je nach Produktgruppe rund 20% mehr Umsatz möglich.

Die Zahlen kennt auch Rewe-Händler Richrath. Deshalb hat er sich für folgendes Livebild-Konzept entschieden:

  • In verschiedenen landwirtschaftlichen Lieferbetrieben mit Tierhaltung hängen jeweils...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen