Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Öffentlichkeitsarbeit

VR-Brille ermöglicht digitalen Stallrundgang

Forscher der Universität Göttingen haben das Potential von virtuellen Stallrundgängen mit VR-Brillen oder Tablets untersucht. Bei den Probanden kam die lebendige Wissensvermittlung gut an.

Lesezeit: 2 Minuten

Ein virtueller Einblick in eine Schweinehaltung ist eine vielversprechende Alternative zu einem echten Stallbesuch, um die von Verbrauchern erwünschte Transparenz in der Tierhaltung herzustellen. Zu diesem Ergebnis ist eine Gruppe von Forschern der Universität Göttingen gekommen, die erstmals die Wirkung und das Potential virtueller Stallrundgänge mit VR-Brillen oder einem Tablet untersucht haben.

Ein Team der Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte hat laut der Universität für eine qualitative Studie 17 Studierende ohne landwirtschaftlichen Hintergrund rekrutiert. Dabei sahen die Teilnehmer ein 360-Grad-Video von einem konventionellen Mastschweinestall über ein Tablet und eine VR-Brille, anschließend berichteten sie in einem Interview über ihre Erfahrungen.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Virtuelle Stallbesichtigung verbessert Transparenz

Die Testpersonen nahmen den Stall der Hochschule zufolge mit Blick auf das Tierwohl eher negativ wahr. Die Wahrnehmung hing dabei sowohl von der Aufnahmeperspektive als auch vom Mediengerät ab. Allerdings hatten sich die meisten Probanden die Haltungsbedingungen im Vorfeld noch schlechter vorgestellt. Insgesamt bewerteten sie die Möglichkeit einer virtuellen Schweinestallbesichtigung als sehr positiv. Sie sahen darin ein geeignetes Instrument, um die Transparenz zu verbessern und Informationen über Haltungsbedingungen einfach zu vermitteln.

Vor allem die VR-Brillen hätten einen sehr realitätsnahen Eindruck vermittelt und seien als besonders unterhaltsam empfunden worden, so die Forscher. Die Vorzüge des Tablets wurden in der einfachen Handhabung gesehen. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass es sich lohnt, das Potential solch innovativer Technologien zu nutzen und weiter zu untersuchen“, erklärte die Erstautorin der Studie, Aurelia Schütz.

Erklärvideos als Einkaufshilfe

Vor allem für den Einsatz am Einkaufsort könne die virtuelle Stallbesichtigung ein sinnvolles Instrument darstellen, um beispielsweise verständlich zu kommunizieren, was hinter den verschiedenen Haltungsformen stecke. Die Wissenschaftlerin empfahl, dabei zusätzliche Erläuterungen zum Stall zu geben, da dies von den Teilnehmern in der Studie oft vermisst worden sei.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

2

Bereits 2 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.