Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Vier Modelle

Strautmann Verti-Mix-L: Neue Ein-Schnecken Futtermischwagen

Ab sofort im Handel sind vier neue Futtermischwagen von Strautmann der Baureihe Verti-Mix-L. Der Mischbehälter ist nun direkt mit dem Fahrwerk verbunden, was ihn niedriger und kompakter macht.

Lesezeit: 2 Minuten

Strautmann stellt zum Herbst 2021 vier neue Futtermischwagenmodelle vor, die Baureihe Verti-Mix-L. Die Maschinen dieser bereits bekannten Baureihe wurden grundlegend überarbeitet und zeichnen sich laut Hersteller durch ein neues Konstruktionsprinzip ohne getrennten Fahrzeugrahmen aus. Dabei wird der Mischbehälter direkt mit dem Fahrwerk verbunden. Damit könnten noch kompaktere Maschinenabmessungen bei gleicher Maschinenstabilität erreicht werden, heißt es.

Die neue Baureihe ist eine Überarbeitung der bisherigen Verti-Mix-L (L für engl. low = tief) Generation. Sie umfasst vier Maschinen mit 7,5 – 12,5 m³ mit einer besonders niedrigen Gesamthöhe von ab 2,11m.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Bei der Neukonzeption dieser Maschinen ging es besonders darum, die Maschine noch kompakter und übersichtlicher zu gestalten. Dazu wurde auch die Vordereinheit der Maschine überarbeitet. Der Abstand zwischen Zugöse und Behälter wurde verringert. Die Futtermischwagen sind damit deutlich kürzer als das Vorgängermodell.

Der Zwischenrahmen, in dem bisher die Wiegestabsaufnahmen integriert waren, entfällt komplett. Zukünftig werden drei Wiegestäbe (zwei an der Achse und einer an der Deichsel) für das kilogrammgenaue Wiegen der Futterkomponenten sorgen.

Die Dreipunktwiegung hat den Vorteil, dass die Wiegestäbe immer einen festen Stand haben und somit ein stabiles Gewicht anzeigen können – und das auch vor allem in unwegsamen Verhältnissen. Mit diesem neuen rahmenlosen Konzept soll die Maschine gegenüber dem Vorgängermodell noch niedriger sein und mache die Maschine somit noch flexibler einsetzbar.

Die Achse, die hinter dem Behälter angebracht wird, kann mit einer großvolumigen Bereifung ausgestattet werden, so dass trotz des langen Abstands von der Zugöse zur Achse eine sehr kompakte und wendige Maschine entsteht. Diese eignet sich nicht nur bei niedrigen Stallverhältnissen, sondern auch für enge Stall- und Hofgegebenheiten.

Der Futteraustrag erfolgt über optimal positionierte Seitenschieber seitlich vorne rechts und/oder seitlich hinten links.

Bei der neuen Generation der Tieflader-Mischer kommt die neu entwickelte Strautmann IMS-Mischschnecke zum Einsatz, die ein schnelles, homogenes und leichtzügiges Mischen ermöglicht.

Nach einer 0-Serie im Frühjahr 2021 ist der neue Verti-Mix-L seit Herbst 2021 in die Serienproduktion gestartet.

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.