Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Neues Produkt

Agravis entwickelt neues Zwischenfruchtkonzept Circonium

Futter, Gründüngung und noch mehr: Die neuen Circonium-Mischungen enthalten hochwertige Komponenten, die auf die Bedürfnisse der Haupt- und Folgefrüchte abgestimmt sind.

Lesezeit: 2 Minuten

Für landwirtschaftlich genutzte Flächen bieten Zwischenfrüchte viele Vorteile. Unter anderem verbessern sie die Bodenfruchtbarkeit durch den Aufbau von Humus, verringern Nitratauswaschungen und fixieren Stickstoff.

Auf Basis langjähriger Praxiserfahrung hat die Agravis Raiffeisen AG nun das neue Circonium-Zwischenfruchtkonzept vorgestellt, dass verschiedene Zwischenfrüchte kombiniert. Es soll die Vorteile verschiedener Arten für einen erfolgreichen Zwischenfruchtanbau vereinen, heißt es.

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Circonium stehe für fortschrittlichen und intelligenten Ackerbau, der Ressourcen schützt und aufbaut, Erträge optimiert und Qualitäten absichert, wirbt das Unternehmen. Die neuen Circonium-Mischungen würden hochwertige Komponenten enthalten, die perfekt auf die Bedürfnisse der Haupt- und Folgefrüchte abgestimmt sind.

Das Besondere: Jede einzelne Mischung steht für eine ganzheitliche Strategie im Ackerbau. Die Circonium-Mischungen soll die Bodenfruchtbarkeit dauerhaft erhalten und fördern und eine ausgeglichene Humusbilanz des Standortes gewährleisten, schreibt Agravis. Die in den Mischungen enthaltenen Arten würden durch ihre intensive Durchwurzelung nicht nur organische Substanz und Humus in den Boden bringen, sondern auch dessen Struktur verbessern.

Zwischenfruchtmischungen durchwurzeln den Boden weiträumiger als die meisten Hauptfrüchte und lockern den Boden auf. Durch eine optimale Bodenstruktur kann ein aktiver Austausch von Nährstoffen mit den Wurzeln der Pflanze stattfinden. Darüber hinaus sollen Circonium-Zwischenfruchtmischungen unerwünschte Effekte wie Bodenerosion oder Nährstoffaustrag vermindern und zum Umwelt-, Boden- und Gewässerschutz betragen, verspricht Agravis.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.