Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Nach Ablauf der Zulassung

So halten Sie ihren Rübenbestand ohne "Debut" sauber

Im kommenden Jahr darf das Rübenherbizid Debut nicht mehr eingesetzt werden. In Versuchen prüft die Landwirtschaftskammer NRW alternative Strategien. Erste Erkenntnisse wurden jetzt im Feld erläutert.

Lesezeit: 3 Minuten

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im "Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben".

Zuckerrüben besitzen in ihrer frühen Jugend nur eine verschwindend geringe Konkurrenzkraft gegenüber Ungräsern und Unkräutern. Um sichere Er­träge zu erzielen, bekämpfen die Anbauer deshalb die Wasser- und Nährstoffräuber mit leistungsfähigen Herbiziden oder mit Hacken. 2025 braucht es Ersatz für das Herbizid Debut, da dessen Zulassung ausgelaufen ist. Auf einer Rübenfläche im Raum Soest liefern Versuchsparzellen Hinweise für mögliche Alternativen.

Saubere Rüben auch 2025

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW prüft an verschiedenen Standorten Herbizidstrategien in Zuckerrüben, die ohne das Präparat Debut auskommen. Dessen Zulassung ist abgelaufen, die Aufbrauchfrist endet am 20. August 2024. Die sich da­raus ergebenden Wirkungslücken müssen geschlossen werden.

Wie Sören Röttger, Berater an der Kreisstelle Soest, kürzlich auf einem Feldbegang erläuterte, sind die ersten Erfahrungen mit Alternativen durchaus erfolgversprechend. Unkräuter wie Stiefmütterchen, Kamille oder Altraps lassen sich in den Griff bekommen. Die Nachauflaufbehandlungen im Keimblattstadium der Unkräuter (NAK 1–3) als Mischung von sechs Präparaten, um das Resistenzrisiko zu minieren, haben gut gewirkt. Allerdings sind die Rüben im Blatt für eine gewisse Zeit etwas heller.

Das ist im Conviso-One-System nicht zu beobachten. Dabei wird auf Schlägen mit ALS-toleranten Rüben das Conviso-One-Herbizid mit den Wirkstoffen Foramsulfuron und Thiencarbarbazone eingesetzt. Das System hat einige Vorteile, aber auch bemerkenswerte Nachteile. Die Pflanzenschutzberater der Landwirtschaftskammer NRW können Fragen beantworten und wichtige Hinweise geben.

Hacke-Band-Spritze?

Eine weitere Alternative für die sonst übliche dritte NAK ist der Einsatz einer Maschinenhacke. Großflächige Versuche in dem Bereich haben in den Vorjahren ebenfalls zu guten Ergebnissen geführt. Allerdings kamen die Hacken in diesem Jahr wegen der zu feuchten Böden nur wenig zum Einsatz.

Lohnunternehmer Friedrich Fischer aus Werl-Büderich berichtete, da das Hacken mit der dann besseren Belüftung im Jahr 2023 die Bestände vitalisiert hat. Die Bestände waren schon nach zwei ­Tagen deutlich grüner.

Noch flexibler ist eine Hacke-Bandspritzen-Kombination. Die Hacke lässt sich unter günstigen Bedingungen ohne Pflanzenschutzmittel einsetzen. Im Bedarfs­fall kann der Fahrer ohne großen Aufwand Herbizide direkt an den Rüben im Band ausbringen. Das reduziert den Pflanzenschutzmittelaufwand gegenüber einer Flächenspritzung deutlich.

Daten von Drohnen nutzen

Noch weiter lassen sich die Aufwandmengen verringern, wenn die Spritze mithilfe von Applikationskarten von Drohnen gesteuert wird. Jannik Sanftenberg von Deppe-­Stücker in Rietberg flog mit seiner Drohne in 120 m Höhe über die Versuchsparzellen. Auf dem Monitor des Piloten waren feinste Unterschiede gut erkennbar. So lassen sich beispielsweise Unkrautnester problemlos ausmachen und eine Feld- oder Bandspritze so steuern, dass Pflanzenschutzmittel nur über den erkannten Nestern ausgebracht werden. Das schont die Kulturpflanzen, die Umwelt und den Geldbeutel des Landwirts.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.