Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Liste jetzt abarbeiten

Mähdrescher-Check: Bereit zur Ernte?

Das wichtigste Werkzeug in der Ernte ist der Mähdrescher. Hier finden Sie Tipps, um die Maschine fit für Getreide & Co. zu machen.

Lesezeit: 2 Minuten

Unsere Autoren: Dr. Ute Kropf, Fachhochschule Kiel, und Rolf Klingel, Unternehmensberatung Agrar, Neuss

Der Drusch bestimmt die Qualität des Ernteproduktes. Wer den Drescher noch nicht in Augenschein genommen hat, sollte das zügig tun – im Idealfall planen Sie noch genug Zeit für Reparaturen und Ersatzteilbeschaffung ein. Die richtige Wartung und Einstellung der Aufnahme-, Drusch- und Abscheideorgane steht zwar in der Bedienungsanleitung, sie sollte aber auch systematisch und fachgerecht umgesetzt werden. Es lohnt sich zudem, Fahrer und Ersatzfahrer regelmäßig zu schulen.

Hier eine Checkliste zum Abarbeiten:

Alles dran am Schneidwerk?

  • Die Messer sind scharf, es ist ein scharfes und komplettes Ersatzmesser vorhanden und die Gegenschneiden (Messerfinger) sind intakt (nicht rund und ausgelaufen).

  • Die Ährenheber sind funktionsfähig und in ausreichender Anzahl, inkl. Ersatz, vorhanden und in stehenden Beständen für jeden 3. Finger montiert!

  • Die Haspelzinken stehen in eine Richtung und sind gerade, nicht verbogen.

  • Die Haspelrohre sind nicht verbogen und die Kunststofflager, in denen die Haspelrohre gelagert sind, nicht verschlissen.

  • Halmteiler – auch die Außenhalmteiler – sind vorhanden und nicht verbogen.

  • Die Querförderschnecke hat keinen Höhenschlag (bei laufendem Schneidwerk kontrollieren).

  • Die Querförderschnecke hat keine großen Dellen, die Multifinger sind komplett vorhanden.

  • Die Abstreiferleisten unten und hinten an der Querförderschnecke sind nicht verschlissen oder verbogen.

Einzugskanal und Dreschtrommel passen

  • Die Höhenverstellung der unteren Welle ist gangbar und lässt sich verstellen.

  • Die Leisten auf der Einzugskette sind nicht verbogen und laufen nicht schräg.

  • Der Vorbereitungsboden unter der Dreschtrommel ist sauber und rostfrei.

  • Die Segmente des Dreschkorbes sind unbeschädigt.

Siebe, Schüttler und Häcksler sind richtig eingestellt

  • Die Siebe haben auf beiden Seiten bei gleicher Einstellung die gleichen Öffnungsmaße.

  • Die Stellmotoren oder Stellhebel sind voll funktionsfähig und laufen gleichmäßig bis in beide Endpositionen.

  • Bei Schüttlermaschinen sind die Spritztücher hinter der Trommel komplett.

  • An allen Schüttlern ist der Rücklauf frei und nicht verstopft.

  • Am Häcksler sind Messer und Gegenschneiden intakt und geschärft.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.