Produktinfo

Corteva Agriscience führt Nährstoffeffizienz-Optimierer Utrisha N in Europa ein

Utrisha N gehört zu einer neuen Generation von Biostimulanzien, die die Wachstumsbedingungen verbessern soll. Utrisha N beruht auf dem endophytischen Bakterium Methylobacterium symbioticum.

Corteva Agriscience hat Utrisha N als Teil seines Biologicals-Portfolios in Europa auf den Markt gebracht, um der Nachfrage nach nachhaltigeren Produkten Rechnung zu tragen.

Utrisha N versorgt als alternative Stickstoffquelle Pflanzen während des Wachstums mit zusätzlichem Stickstoff, um den Wachstumsprozess zu unterstützen, informiert das Unternehmen am Montag. Diese Technologie biete unter natürlichen Feldbedingungen ein neues Werkzeug im Nährstoffmanagement, das die Stickstoffversorgung der Pflanze optimiert und dazu beiträgt, ihr Ertragspotenzial nachhaltig auszuschöpfen, heißt es dazu weiter.

Das Produkt kann bei zahlreichen Pflanzenkulturen zum Einsatz kommen, dazu gehören Feldkulturen wie Getreide, Mais, Raps, Kartoffeln aber auch z.B. Wein- und Obstbau.

Utrisha N könne den Landwirten dabei helfen, den sich wandelnden Umweltbedingungen gerecht zu werden und gleichzeitig ihre Pflanzen ertragreich und optimal versorgt zu halten. Utrisha N beruht auf dem endophytischen Bakterium Methylobacterium symbioticum, das die Pflanze mit Stickstoff aus der Luft versorgt.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.