Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Lokalzeit Land.schafft

Dauerregen: So kämpfen Landwirte aus NRW um ihr Getreide

Regen, überschwemmte Felder, gelbes Getreide: Das sehen nach einigen nassen Monaten viele Landwirte. Wie regenerative Bewirtschaftung eine Abhilfe schaffen kann, zeigt WDR Lokalzeit Land.schafft.

Lesezeit: 1 Minuten

Der Dauerregen belastet viele Landwirte seit Monaten. Das Wasser steht auf den Feldern, die Böden sind dauerhaft wassergesättigt und den Beständen steht es bis zum Hals. Der WDR besuchte für eine neue Folge des YouTube-Formats „Lokalzeit Land.schafft“ zwei Landwirte in NRW. Sie berichten von ihren unterschiedlichen Erfahrungen mit dem Dauerregen.

Im Münsterland ist Thomas Ostendorf in Sorge um seine Wintergerste. Viele seiner Felder stehen unter Wasser, sodass die jungen Pflanzen langsam gelb werden. Anders ist es bei Martin Breuer. Er setzt seit einigen Jahren auf regenerative Landwirtschaft und arbeitet pfluglos. Sein Getreide kam mittels Direktsaat in den Boden und hat dadurch mit weniger mit dem Wasser zu kämpfen. Gemeinsam betrachten beide Landwirte diese Saatmethode. Ob diese in Zukunft auch etwas für Ostendorfs nasse Flächen ist, seht ihr im neuen Video:

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.