Treffpunkt

DLG-Feldtage​ und Öko-Feldtage stehen an

Lange ersehnt, finden in diesem Jahr gleich zwei große Feldtage statt. Die DLG-Feldtage und die Öko-Feldtage bieten ein spannendes und umfangreiches Programm.

Seit drei bzw. vier Jahren mussten die beiden großen Feldtage pandemiebedingt ausfallen. Gleichzeitig ist in der Landwirtschaft – egal, ob öko oder konventionell – viel passiert. Daher wird es Zeit, sich endlich wieder umfassend informieren und austauschen zu können. Der Juni ist der Monat der Feldtage.

---

Kirschgartshausen

DLG-Feldtage

„Mein Pflanzenbau. Meine Zukunft.“ – unter diesem Leitthema finden die diesjährigen DLG-Feldtage vom 14. bis zum 16. Juni auf dem Versuchsgut Kirschgartshausen nahe Mannheim statt. Damit greifen die Veranstalter die vielfältigen Diskussionen und Strategien rund um die Zukunft des Pflanzenbaus auf. Die DLG-Feldtage 2022 ­bieten eine Plattform, um mit Berufskollegen und Experten individuelle Strategien für Ihren Pflanzenbau und Ihre Zukunft zu entwickeln.

Innovatives Programm

Das Programm beinhaltet viele Themen, die sich mit der zukünftigen Ausrichtung der landwirtschaftlichen Betriebe beschäftigen. Beispielsweise findet wieder das  Field Robot Event  statt: Ein internationaler studentischer Wettbewerb, bei dem Teams aus ganz Europa Feldroboter bauen und programmieren, um damit vorher definierte Aufgaben im Feld bestmöglich zu erfüllen.

Zu den künftigen Fragen gehört auch die  Renaissance alter Kulturen . Unter dem Titel „Alt? Neu? Anders! – Alternative Anbaukulturen“ stellen die Feldtage dieses Jahr zum ersten Mal verschiedene alternative Anbaukulturen vor. Demoparzellen werden u. a. von Hanf, Amaranth, Buchweizen oder Körnerhirse zu sehen sein.

Ein weiteres Spezial gibt es zum Thema  Feldgemüse . Im Fokus steht alles rund um den Anbau und die Vermarktung von Gemüse vom Acker.

Die  Fachforen  warten mit abwechslungsreichen Impulsvorträgen auf. Dabei werden vielfältig Themen, wie z. B. Bodenbearbeitung, Fruchtfolgegestaltung, Sortenwahl, Düngemanagement bis hin zu Methoden des integrierten Pflanzenschutzes, der Ernte und Aufbereitung thematisiert.

Auch  Maschinenvorführungen  kommen nicht zu kurz. Über 70 Maschinen werden live und praxisnah in sechs Themenfeldern vorgeführt.

Kommen sie in den Süden!

In diesem Jahr finden die Feldtage auf dem Versuchsgut Kirsch­gartshausen statt. Reisen Sie mit dem Auto an, lautet die Navigationsadresse:

Der Hohe Weg zum Rhein 12
68307 Mannheim

Wer mit dem Zug nach Mannheim kommt, reist weiter vom Hauptbahnhof nach Lampertheim. Züge verkehren hier zweimal stündlich bei einer Fahrtzeit von ca. 15 Minuten. Ab dem Hauptbahnhof Lampertheim fährt stündlich die Buslinie 52 zum Versuchsgut Hal­testelle Kirchgartshausen (Fahrzeit ca. 10 Minuten).

Tickets vorab kaufen

Die täglichen Öffnungszeiten sind von 9 bis 18 Uhr. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation ist beim Ticketkauf Folgendes zu beachten:

  • Jeder Besucher ist verpflichtet, sein eigenes Ticket zu registrieren. Die Registrierung für den Ticketkauf ist in wenigen Schritten erledigt und dient der Kontaktnachverfolgung nach den behördlichen Maßgaben und der Zurverfügungstellung des e-Tickets.
  • Alle e-Tickets sind tagesdatiert und somit nur an dem ausgewählten Tag gültig. Es stehen keine Dauerkarten zur Verfügung.
  • Eine e-Tageskarte kostet 19 €, eine ermäßigte e-Tageskarte 12 € (Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner und Personen mit Schwerbehinderungen).
  • Für Gruppen ab 20 Karten reduziert sich der Preis auf 18 €. Für Schüler und Studenten in Gruppen ab 10 Personen auf 8 € je e-Tageskarte.
  • Ein Kombiticket mit den Öko-Feldtagen (siehe unten) gibt es für 28 €.
  • DLG-Mitglieder haben an zwei Messetagen kostenfreien Eintritt.

Weitere Informationen finden Sie unter:  www.dlg-feldtage.de

---

Gladbacherhof

Öko-Feldtage

Die Öko-Feldtage finden vom 28. bis zum 30. Juni 2022 statt. Sie sind der ideale Treffpunkt für alle Praktiker des Ökolandbaus und für diejenigen, die umstellen wollen oder nach neuen Methoden suchen.

Ziel der Öko-Feldtage ist, zu zeigen, was die ökologische Landwirtschaft kann, wo sie steht und wie sie sich weiterentwickelt. Sie bieten eine Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung sowie eine Plattform, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Landwirtschaft, Politik und Wirtschaft zu diskutieren.

Bunte Mischung aus ­Fachlichem und Kultur

Das Programm der Öko-Feldtage zeigt in einer Mischung alle Neuigkeiten rund um die ökologische Landwirtschaft. Besucher können sich bei den  Maschinenvorführungen  von Hacken, Striegeln, Schwadern, GPS- und kamerageführten Maschinen einen Eindruck von der neusten Landtechnik verschaffen. Darunter befinden sich auch einige Prototypen.

Auf zahlreichen  Demoparzellen  stellen Firmen, Züchtung und Beratung Kulturen von Ackerbohne bis Zuckerrübe sowie Betriebsmittel für den ökologischen Landbau vor. In den  Fachforen  geht es schwerpunktmäßig um neuste Erkenntnisse zu Herausforderungen wie Klimakrise, Ökozüchtungen und Tierwohl. Ein  Kulturprogramm  und kulinarische, regionale Köstlichkeiten in Bioqualität runden das Programm ab.

Zu Gast in Hessen

Die Öko-Feldtage finden wieder in Hessen statt, diesmal aber an einem anderen Standort. Gastgeber ist in diesem Jahr die Hessische Staatsdomäne Gladbacherhof in 65606 Villmar.

Hier bietet sich auch die Anreise mit dem Zug an, denn der nächste Bahnhof „Villmar-Aumenau“ ist nur zehn Gehminuten vom Gladbacherhof entfernt. Vom Bahnhof Limburg ist Aumenau mit der Regionalbahn 45 in 20 Minuten zu erreichen. Vom ICE-Bahnhof „Limburg Süd“ fährt der Bus 282 in 30 Minuten nach Aumenau.

Kombiticket nutzen

Die Eintrittspreise belaufen sich für eine Tageskarte von 9 bis 18 Uhr auf 19 € und für ein ermäßigtes Ticket auf 10 €. Die Ermäßigung gilt für Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentner sowie Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) und deren Begleitpersonen (mit Nachweis „B“).

Es besteht auch die Möglichkeit, eine Kombikarte mit den DLG-Feldtagen (14. bis 16. Juni) für 28 € zu erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.oeko-feldtage.de


Mehr zu dem Thema

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.