Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Holzpellets einlagern

Drehen sich die Pelletspreise jetzt im Juni?

Die Preise für Holzpelltes tendieren im Juni uneinheitlich. Während einige Anbieter einen leichten Anstieg der Preise sehen, fallen sie andernorts noch. Wann startet die Sommer Einlagerung?

Lesezeit: 3 Minuten

Der Markt für Holzpellets scheint an einem Scheitelpunkt angelangt zu sein. Einige Marktexperten sehen den zuletzt langanhaltenden Trend zu immer günstigeren Preisen gebrochen. Nach Angaben des Deutschen Pelletinstituts (DPI) zahlen Menschen mit Pelletheizungen im Durchschnitt im Juni für eine Tonne (t) Holzpellts 282,44 €. Gegenüber dem Vormonat wäre das laut dem DPI eine leichte Zunahme von 0,6 %.

„Nachdem in den Wintermonaten ein regelmäßig rückläufiger Pelletpreis zu verzeichnen war, könnte sich das nun über die Sommermonate durchaus drehen“, sagte Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts. Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets kostet danach derzeit 5,65 Cent. Das ist im Vergleich zu anderen Energieträgern günstig, die auf mehr als 9 Cent pro kWh kommen. Holzpellets haben derzeit eine Preisersparnis sowohl gegenüber Heizöl als auch gegenüber Erdgas von mehr als 40 %.

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Regionalpreise variieren um 20 €/t

Im Juni 2024 ergeben sich beim Preis für Holzpellets laut dem DPI folgende regionale Unterschiede (bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen):

  • In Süddeutschland liegt der Preis bei 278,24 €/t

  • In Mitteldeutschland gibt es einen Durchschnittspreis von 283,05 €/t.

  • In Nord- und Ostdeutschland beträgt der Tonnenpreis 297,87 €.

Größere Mengen (26 t) werden laut DPI im Juni 2024 zu folgenden Konditionen gehandelt:

  • Süd: 262,61 €/t,

  • Mitte: 265,04 €/t und

  • Nord/Ost: 278,37 €/t (alle Preise inkl. Mehrwertsteuer).

Juni lockt mit günstigen Preisen

Beim Vergleichsportal Heizpellets24 liegt der durchschnittliche Tagespreis am 18.06.2024 mit 254,64 €/t bereits deutlich niedriger. Im Vergleich zu der Vorwoche ist der Preis für Holzpellets dort auch nochmal leicht um 0,3 % gesunken.

„Die Pelletpreise in Deutschland sind mit kräftigen Abschlägen von ca. zehn Euro pro Tonne in den Juni gestartet“, heißt es in einem Marktbericht beim Vergleichsportal Heizpellets24. Bereits in den letzten Mai-Tagen habe sich eine Neujustierung der Notierungen zum Monatswechsel gezeigt, die typischer Weise dann entsteht, wenn sich im Großhandel die Kontraktpreise ändern. Aktuell verbleibt das Preisniveau von Holzpellets auf dem günstigsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Günstiger war die Brennstoffbeschaffung für Pelletheizungen zuletzt im November 2021.

Generell zeigt sich bei den Pelletspreisen in Deutschland ein ausgeprägtes Nord-Süd-Gefälle, was sich u.a. mit der Dichte an Pelletheizungen und den damit verbundenen Logistikkosten erklärt. Über die Hälfte aller deutschen Pelletheizungen stehen in Bayern oder Baden-Württemberg. Je weiter nördlich und urbaner, desto weniger Pelletheizungen gibt es.

Pelletspreise bleiben auf günstigem Niveau

Kaum Veränderungen bei den Pelletspreisen analysieren die Marktexperten bei Holzpellets.net. Dort liegt aktuell der bundesdeutsche Durchschnittspreis für lose Pellets bei einer Abnahme von 6 Tonnen frei Haus bei 267,41 € pro Tonne.

Ein Grund für die aktuell sehr guten Preise seien die gefallenen Notierungen für Holz bzw. Holzwaren, was wiederum auf die Krise in der Bauwirtschaft zurückzuführen ist, heißt es bei Holzpellets.net. Aber auch der milde Winter und die relativ hohe Bevorratung bei den Endverbrauchern hätten zu dieser Entwicklung geführt. Die Versorgungslage könne als sehr gut bezeichnet werden.

Saisonbedingt werden die niedrigsten Preise für Holzpellets meist zu Sommerbeginn angeboten. Die Experten bei Holzpellets.net erwarten in den nächsten Wochen aus rein saisonellen Gründen erste Aufschläge bei den Preisen. Auch die seit geraumer Zeit wieder steigende Zahl von Erstinbetriebnahmen von Pelletheizungen könnte die Nachfrage beleben.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.