Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Biogas-Effizienzsteigerung

Praxistipp: Schließen Sie Methanlecks!

An mehreren Stellen in der Biogasanlage kann unbemerkt Methan entweichen. Das ist nicht nur ein Problem für Umwelt und Sicherheit, sondern auch für die Wirtschaftlichkeit.

Lesezeit: 2 Minuten

Fast auf jeder Biogasanlage gibt es kleinere Methanlecks. Mit einer regelmäßigen Überprüfung mit einem Methandetektor lassen sie meistens schnell finden und abstellen, zeigt das Forschungsprojekt „Repoweringmaßnahmen hinsichtlich zukünftiger Aufgaben von Biogasanlagen“ (kurz: REzAB). Das Projekt haben das Beratungsnetzwerk C.A.R.M.E.N. e.V. aus Straubing zusammen mit der TH Ingolstadt und der FH Münster und weiteren Partnern durchgeführt.

Typische Leckstellen

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Wissenschaftler haben dabei verschiedene neuralgische Punkte in den untersuchten 14 Anlagen ausgemacht:

  • offene Vorgruben, offene Überläufe,
  • Service-Schacht am Tragluftdachsystem (Schraubverbindung zur Membran),
  • Dichtungen bei Schaugläsern, Schächten, Drucksicherungen,
  • Verschraubungen und Abdichtung der Gasmembran,
  • Seildurchführung von Tauchmotorrührwerken und Flanschverbindungen,
  • Feststoffeinträge.

„Abgeleitet von der TRAS 120 empfehlen wir eine wöchentliche Prüfung dieser Stellen mit einem einfachen Methandetektor“, sagt Victoria Grüner von der Abteilung Biogas und Landwirtschaft des Forschungsteams um Dr. Elmar Brügging an der FH Münster. Die Prüfung ist ebenfalls sinnvoll nach Erweiterungen oder anderen Arbeiten. Etwa alle drei Jahre sollte ein Dienstleister die Anlage zudem mit einer professionellen Gaskamera auf versteckte Lecks untersuchen. „Wichtig ist ein Prüfplan, damit man bestimmte Bereiche nicht übersieht“, sagt Grüner.

Abhilfe schaffen regelmäßiges Nachfetten der Seildurchführung, das Nachziehen von Schrauben usw. Auch sollten Dichtungen zeitnah getauscht werden, wenn sie verschlissen sind.

Leitfaden für den Weiterbetrieb

Weitere Informationen zur Effizienzsteigerung und zu neuen Geschäftsmodellen können Sie in dem kostenlosen Leitfaden „Biogas nach dem EEG – (wie) kann’s weitergehen?“ nachlesen, den die Technische Hochschule Ingolstadt mit der FH Münster und C.A.R.M.E.N. veröffentlicht haben. Er ist das Ergebnis des Forschungsprojekts „Repoweringmaßnahmen hinsichtlich zukünftiger Aufgaben von Biogasanlagen“ (kurz: REzAB). Sie finden ihn unter www.carmen-ev.de

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.