Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

topplus Leserfrage

PV-Anlage: Was kostet eine Anlage? Was muss ich beim Angebot beachten?

Viele Betriebe planen derzeit den Neubau einer PV-Anlage. Wir klären, was eine Anlage derzeit kostet und worauf Sie bei der Prüfung eines Angebotes achten sollten.

Lesezeit: 3 Minuten

Frage:

Ich möchte gerne eine neue Solaranlage inklusive Speicher bauen. Im Internet findet man zahlreiche Anbieter und die verschiedensten Kosten. Worauf sollte ich bei einem Angebot achten? Was muss ich ungefähr pro kWp für die Solaranlage zahlen und was kann ich für den Speicher kalkulieren?

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Antwort:

Im letztem Jahr hat die Bundesregierung den Markt für Solaranlagen deutlich angeschoben. Die hohen Stromkosten und regulatorischen Verbesserungen für Investoren und Investorinnen haben Solaranlagen attraktiver gemacht. Die Nachfrage steigt also stetig und damit auch der Marktdruck. Die Preise haben leicht angezogen. Für eine 5 kWp-Anlage zahlt man in Deutschland derzeit durchschnittlich ca. 10.000 €. Selbstverständlich kann der Wert in Abhängigkeit der verbauten Solarmodule und des Wechselrichters schwanken. Wer zusätzlich in einen Speicher investieren möchte, zahlt ungefähr 1000 € pro kWh (Kapazität). Da Sie Solaranlagen und Speicher inklusive Komponenten ab dem 1.1.2023 zum Nullsteuersatz erwerben können, sollte sich das auch bei den Investitionskosten widerspiegeln. Wenn Installateurs-Unternehmen die Ersparnis von 19 % Umsatzsteuer oder die zunehmende Nachfrage für eine Preissteigerung nutzen, ist das sehr bedauerlich.

Lokale Anbieter von Vorteil

Dennoch raten wir Ihnen dringend davon ab, schnelle Geschäfte zu tätigen. Es lohnt sich, Geduld aufzubringen und zum Vergleich mehrere Angebote von Solarinstallationsbetrieben einzuholen und zu vergleichen. Wir empfehlen, bei der Wahl des Fachbetriebes auf lokale Anbieter zu setzen, die im Schadensfall auch schnell für Reparaturen oder Erweiterungen zur Verfügung stehen. Überregionale Anbieter, die per Direktaquise mit schnellen Lieferzeiten locken, sollten Sie mit Vorsicht genießen. Auf der Homepage des SFV finden Sie eine Liste mit Fachbetrieben, die Sie kontaktieren können. Eine ebenso gute Idee ist, Ihre Nachbarn nach Empfehlungen zu Installateuren zu fragen. Sind diese bereits zufrieden mit der Leistung, machen Sie sicherlich nicht viel falsch.

Angebot sorgfältig prüfen

Hier eine Liste von Punkten, die bei der Prüfung von Angeboten hilfreich sein können

  • Sind die Kostenpunkte im Angebot einzeln aufgelistet? Nur so ist ein Vergleich der Angebote möglich.
  • Entspricht die Gesamtleistung der Solarmodule der Leistung des Wechselrichters?
  • Welches Angebot hat den günstigsten Preis pro installiertem kWp (€/kWp) - welches entspricht Ihren Vorstellungen?
  • Sind die Preise für die Komponenten gerechtfertigt? Ein kurzer Blick ins Internet kann dabei Aufklärung schaffen.
  • Wurde die PV-Anlage für das ganze Dach angeboten oder können noch mehr PV-Module verbaut werden?
  • Möchten Sie einen Speicher haben, oder nicht? Wurden dabei alle Ihre Wünsche berücksichtigt - z.B. ist die installierte Technik notstromfähig?
  • Sind Gerüste zum Aufbau notwendig und mit kalkuliert?
  • Wurde der Zählerschrank überprüft oder gibt es direkt ein pauschales Angebot für eine Neuinstallation?
  • Ist die Netzanschlussanfrage und der technische Anschluss an das öffentliche Netz im Angebot enthalten?
  • Wie sind die Zahlungsbedingungen? Müssen Sie 100% Anzahlung leisten oder erst, wenn die Anlage bereits montiert ist?

Unsere Expertin: Susanne Jung, Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.

Haben auch Sie eine Leserfrage? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Senden Sie uns Ihre Frage an leserfragen@topagrar.com

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.