Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Nachhaltiger Ackerbau

Traktor fährt mit Sonnenkraft

Landwirt Heinz Wegmann aus Soest hat einen Solartraktor mit integrierter Hackmaschine entwickelt. Sie wird von acht PV-Modulen plus Batterien angetrieben.

Lesezeit: 2 Minuten

Mit einem neu konstruierten Antrieb will Erfinder Heinz Wegmann den Einsatz von Diesel und Pflanzenschutzmitteln im Ackerbau reduzieren. Der Diplom-Ingenieur hat dafür einen Traktor entwickelt, der mit Solarstrom betrieben wird. Acht Solarmodule auf dem etwa 13 m² großen Dach des Fahrzeugs liefern Strom für einen Elektromotor mit 15 kW Leistung. Mehrere Batterien sind für die Zwischenspeicherung der Sonnenenergie eingebaut und überbrücken sonnenarme Zeiträume. Die Module liefern den Großteil der benötigten Energie, zeigen die bisherigen Erfahrungen. Nur an wenigen Tagen musste Wegmann die Batterien abends außerhalb der Arbeitszeit nachladen.

Die maximale Geschwindigkeit beträgt 15 km/h. Zum Transport lassen sich die linke und rechte Solarfläche auf das Mittelteil klappen.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das Fahrzeug wird mit einer vorhandenen, 3 m breiten Standard-Hackmaschine bisher in den Kulturen Mais und Zuckerrüben eingesetzt. „Aber auch breitere Hackmaschinen oder Striegel lassen sich einsetzen“, erklärt Wegmann.

Weniger Betriebskosten und Imageverbesserung

Er sieht folgende Vorteile mit der Erfindung:

  • Dank der kompakten Bauweise sitzt der Fahrer nur ca. 1,5 m von der Hackmaschine entfernt.
  • Er kann dadurch sehr nah an die Reihe heran hacken.
  • Die sonst im ökologischen Landbau erforderliche restliche Handarbeit wird deutlich reduziert.
  • Auch für den konventionellen Ackerbau ist die Maschine interessant, um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren.
  • Der Solarantrieb sorgt dafür, dass ein sehr leichtes Fahrzeug entstanden ist. Das reduziert die Bodenverdichtung.
  • Der Antrieb ist leise und CO₂-neutral. Das trägt auch zur Imageverbesserung in der Bevölkerung bei.

Innovationspreis gewonnen

Für den Traktor hat Wegmann kürzlich den „Energieinnovationspreis 2020“ der Energieagentur Nordrhein-Westfalen gewonnen. Den Sonderpreis erhielt er für "innovative Ideen und herausragendes Engagement" in der Kategorie „Energieeffizienz in Unternehmen“.

Weitere Informationen zu dem Projekt: www.solar-traktor.de, mail: solar-traktor@web.de

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.