Im Porträt

Daniel Bohl, politisch aktiver Landwirt

Der Landwirt aus Mecklenburg-Vorpommern hat im September 2021 für den Bundestag kandidiert. Seit 25 Jahren engagiert er sich politisch in der FDP.

Die Aussichten, tatsächlich in den Bundestag einzuziehen, waren gering – trotz Platz 4 auf der FDP-Liste und Direktkandidatur im Wahlkreis Ludwigslust-Parchim II. „Es war so gut wie ausgeschlossen, dass es reichen könnte“, bestätigt Daniel Bohl. Schließlich habe es noch nie mehr als einen FDP-Abgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern gegeben, erklärt der 49-jährige Landwirt. Für ihn war es trotzdem selbstverständlich, dass er es probiert. Gereicht hat es am Ende tatsächlich nicht.

Schwerpunkt Agrarpolitik

Seit 25 Jahren engagiert sich Daniel Bohl für die FDP, hat der Partei die Treue gehalten, auch als sie vor rund 10 Jahren aus fast allen Parlamenten herausgewählt wurde. Bereits in jungen Jahren überzeugte ihn „die Mischung aus Freiheit und Verantwortung“, für die die FDP steht. „Das beinhaltet natürlich auch die Verantwortung für andere“, erklärt Bohl.

Ob als stellvertretender Bürgermeister,...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Vom Bauernhof ins Fernsehen: Lola Weippert kommt vom Land. Erst saß sie als Radiomoderatorin vorm Mikro, jetzt steht sie für RTL vor der Kamera.