Zukunft der Landwirtschaft

Bundesregierung bereitet Zukunftskommission für August vor

Trotz der Coronakrise gehen die Vorbereitungen zur Einberufung der Zukunftskommission Landwirtschaft voran. Das BMEL zieht die Organisation an sich.

Die Zukunftskommission Landwirtschaft wird eingerichtet, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL), am Donnerstagmorgen offiziell mit. Derzeit werde die Berufung von der Bundesregierung vorbereitet. Das Sekretariat und die Organisation der Kommission wird beim BMEL angesiedelt, heißt es weiter.

Treffen mit Merkel trotz Coronakrise

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und „Land schafft Verbindung“ (LsV) hatten nach dem Agrargipfel im Kanzleramt auf Wunsch der Kanzlerin ein Konzept für eine Zukunftskommission Landwirtschaft erstellt. Es wurde nun am Dienstag doch im Bundeskanzleramt vom Präsidenten und dem Generalsekretär des DBV, Joachim Rukwied und Bernhard Krüsken, sowie den Organisatoren von LsV Deutschland, Dirk Andresen und Sebastian Dickow, an die Kanzlerin und Landwirtschaftsministerin Klöckner übergeben, nachdem der ursprüngliche Termin am Montag wegen der Coronakrise geplatzt war.

Teilnehmer sind Landwirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

Die Besetzung der Kommission soll auf drei gleichgewichteten Säulen basieren: Landwirtschaft, Wissenschaft und Beratung sowie andere gesellschaftliche Gruppen, darunter vor allem der Verbraucher, Natur- und Umweltschutz, heißt es beim DBV zu der Organisation der Kommission. Die Parität dieser drei Blöcke bei den Gesprächen habe Bundeskanzlerin...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die Übergabe des Vorschlags zur Zukunftskommission Landwirtschaft an die Kanzlerin heute fällt aus. Bauern- und Umweltverbände hatten auf ein zügiges Vorankommen gehofft, jetzt ist alles offen.

Die Zukunftskommission Landwirtschaft kommt ins Laufen. Am 16. März übergeben Land schafft Verbindung und Bauernverband ihr Konzept an Kanzlerin Merkel. Danach soll es zügig vorangehen.