Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Bodenmarkt

BVVG: Durchschnittlich 20.625 € je Hektar im Jahr 2020

Die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH erzielte 218 Mio. € Überschüsse, so das Unternehmen in einer Pressekonferenz.

Lesezeit: 2 Minuten

Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH hat im letzten Jahr mit rund 1.100 Kaufverträgen 7.850 Hektar Acker- und Grünland in den fünf neuen Ländern verkauft, so Geschäftsführer Thomas Windmöller auf der Jahrespressekonferenz am 28. Januar 2021. Die Privatisierung erfolgte hauptsächlich über Ausschreibungen zum Verkehrswert. Rund 22.700 Hektar wurden mit 1.600 Pachtverträgen in 2020 neu verpachtet. Die BVVG verkaufte 2020 zum Verkehrswert von durchschnittlich 20.625 €/ha, Details dazu in der Übersicht.

Insgesamt erzielte die BVVG im Jahr 2020 rund 216 Mio. € Überschüsse, bis 2030 sollen die verbleibenden 100.000 ha landwirtschaftliche und 5600 ha forstwirtschaftliche Fläche nach den zwischen Bund und Ländern vereinbarten Privatisierungsgrundsätzen (PG2010) komplett verkauft sein. Derzeit gilt eine max. jährliche Verkaufsfläche von 10.000 ha, max. Losgröße 15 ha und eine erhöhte Ausschreibungsfläche für arbeitsintensive Betriebsformen und Junglandwirte.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Windkraftklausel: Schon 20 Mio. € an Landwirte zurückgezahlt

Auf die Frage nach der vom BGH gestoppten Umsetzung der Windkraftklausel teilte Geschäftsführer Martin Kern mit, dass bereits 20 Mio. € an betroffene Landwirte zurückgezahlt wurden. Insgesamt seien derzeit ca. 2o Gerichtsverfahren allein vor dem Landgericht Berlin anhängig.

Auch im Natur- und Umweltschutz setzt die BVVG Akzente: So wurden einige Flächen ausschließlich zur Öko-Bewirtschaftung ausgeschrieben und über 105000 ha Fläche unentgeltlich an den Naturschutz abgegeben. 2021 will die BVVG außerdem einen wichtigen Beitrag zum Moorschutz leisten: 550 ha des Grambower Moores sollen nicht verkauft werden.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.