Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Juni-Schätzung

Coceral: Weizen- und Rapsernte in EU nach unten revidiert

Europas Getreidehändler haben ihre Ernteprognose nach unten korrigiert. Grund ist unter anderem eine kleiner erwartete Weizenernte in Deutschland wegen der Dürre.

Lesezeit: 2 Minuten

Der EU-Getreidehandelsverband Coceral schätzt in der dritten Ernteprognose vom Juni 2020 die Weizen- und Rapsernte der EU-27 und des Vereinigten Königreichs kleiner als zuletzt im März und auch kleiner als 2019.

Laut dem Pressedienst aiz.info kürzt Coceral die Weichweizenschätzung gegenüber dem März um 5,7 Mio. t auf 129,7 Mio. t (2019: 146,8 Mio. t) und die von Raps um 0,5 Mio. t auf 16,5 Mio. t (2019: 16,9 Mio. t). Demnach sinkt auch die gesamte Getreideernte der EU und des Königreichs von 311,6 Mio. t im Vorjahr heuer auf 299,2 Mio. t, wobei auch der Durum-Ertrag um 100.000 t auf 7,4 Mio. t sinken soll.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Größer als im Vorjahr soll die Gerstenproduktion (63,4 Mio. t nach 62,1 Mio. t) und die von Mais (66,8 Mio. t nach 64,9 Mio. t) ausfallen. Der Verband hob die Maisschätzung aufgrund der jüngsten Regenfälle und einer Ausweitung der Anbaufläche gegenüber dem März um 1,3 Mio. t an.

Die Revision der Weizenernte nach unten begründet Coceral mit signifikant geringeren Erträgen in Frankreich, Deutschland und Dänemark aufgrund der Trockenheit. Gegenüber dem Vorjahr weisen vor allem Frankreich (-7,5 Mio. t) und das Vereinigte Königreich (-6,3 Mio. t) den stärksten Produktionsrückgang bei Weichweizen aus. Verursacht wird dies durch den Rückgang der Anbaufläche wegen der heftigen Niederschläge im Herbst 2019, so aiz.info.

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.