Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Dänemark

Danish Crown baut noch mehr Schlachthaken ab

In Deutschland hatte Danish Crown zuletzt schon Schlachthaken abgebaut und Verarbeitung reduziert. Nun geht die Konsolidierung in der Heimat weiter.

Lesezeit: 1 Minuten

Der dänische Schlachtkonzern Danish Crown überraschte am Donnerstag mit der Entscheidung den Schlachtbetrieb in Saeby im Norden Dänemarks zu schließen. Der betroffene Betrieb mit rund 800 Mitarbeitern schlachtet wöchentlich etwa 48.000 Schweine. Ein Teil der Produktion soll nach Unternehmensangaben auf andere Standorte in Dänemark verlagert werden.

Hintergrund der Schließung ist aber vor allem der dramatische Rückgang der Schlachtzahlen. So hat der Konzern zuletzt rund 12 bis 14 % weniger Schweine schlachten können, berichten Marktkenner. Die Haken wurden demnach immer weniger ausgelastet. Die Überkapazitäten kosten Unternehmensangaben zufolge jährlich über 300 Mio. DKK. Es sei gegenüber den Genossenschaftsmitgliedern unverantwortlich, das so weiter laufen zu lassen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Rückbau läuft schon länger

Bereits im Herbst 2022 reduzierte Danish Crown die Kapazitäten an den zwei dänischen Schlachtstandorten und entließ rund 150 Mitarbeiter. Im Januar des laufenden Jahres verkündete Danish Crown, die Schlachtkapazitäten in Deutschland am Standort Essen/Oldenburg bis zum 1. Mai um 40 % reduzieren zu wollen. In diesem Zusammenhang erfolgte im ersten Schritt die Schließung der Produktionsstätte in Boizenburg, deren Zerlegung nach Essen/Oldenburg verlagert wurde.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.