Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Preisrallye

Das sind Verkaufspreise für Getreide und Raps!

Wer jetzt einwandfreies Getreide oder Raps verkauft, erzielt attraktive Preise.

Lesezeit: 2 Minuten

Der jüngste Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) über den internationalen Getreidemarkt hat die Haussestimmung der Börsianer aufgeheizt. Die Ernteschätzungen wurden nämlich gesenkt. Zudem wittern Weizenexporteure bessere Ausfuhrchancen, weil das USDA Russlands voraussichtliche Exportmengen deutlich niedriger einschätzt als bisher.

Fakt ist: Die festen Börsenkurse machen sich auch am Kassamarkt bemerkbar - viele Händler leiten ihre Einkaufspreise schließlich von den Terminnotierungen ab. Allerdings geben die meisten Abnehmer die Kurssteigerungen nur teilweise an ihre landwirtschaftlichen Geschäftspartner weiter. Außerdem drohen sie mit drastischen Preisabschlägen, falls die Hektolitergewichte, Fallzahlen usw. nicht der geforderten Norm entsprechen.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Trotzdem bleiben wir bei unserem Rat: Trennen Sie sich zeitnah von schwachen Partien. Und pokern Sie nur mit guten Qualitäten und überschaubaren Mengen auf weiter steigende Preise.

Aufgrund von technischen Problemen sind einige Preise online nicht aktuell. Hier finden Sie die aktuelle Getreideerzeugerpreise als pdf:

Rapsrallye setzte sich fort

Der Pariser Rapskontrakt November 2021 hat die vergangene Woche zwar mit einem Kurs von knapp unter der Marke von 570 €/t verlassen. Optimisten hoffen aber, dass diese Linie in den kommenden Tagen noch nach oben durchbrochen wird. Pflanzliche Öle sind weltweit rege gefragt, der Export läuft auf Hochtouren.

Und einige Beobachter machen sich bereits Sorgen um die Versorgung in der Saison 2021/22. Das treibt die Börsenkurse in immer neue Höhen. Daran kommen auch die hiesigen Rapserfasser nicht vorbei, allerdings agieren etliche von ihnen vorsichtig, und geben die Terminkurssteigerungen nur teilweise an die Rapsanbauer weiter.

Falls Ihr Händler zu sehr mauert, sollten Sie mit dem Verkauf warten. Ansonsten sollten Sie die Gunst der Stunde jedoch nutzen. Es gibt keine Garantie, dass die Preise wirklich noch viel weiter steigen.

Aufgrund von technischen Problemen sind einige Preise online nicht aktuell. Hier finden Sie die aktuellen Rapserzeugerpreise als pdf:

Diese Infos bekommen unsere top agrar-Abonennten übrigens Woche für Woche kostenlos unter folgender Rubrik: Getreide ; Raps

Oder Sie abonnieren den kostenlosen Newsletter.

Mehr zu dem Thema

16

Bereits 16 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.