top agrar plus Europaschätzung

EU-Bauernverband erwartet unterdurchschnittliche Getreideernte in der EU-27

In der EU dürfte es im Schnitt dieses Jahr 4,4 % weniger Getreide als 2021 geben. Das besagt die aktuelle Schätzung von COPA/Cogeca. Besonders stark ist die Durum-Erzeugung eingebrochen.

Die EU-Landwirte- und Genossenschaftsverbände COPA und COGECA erwarten 2022 eine unterdurchschnittliche Getreideernte in der EU-27, wenngleich auch die Erträge von Ölsaaten positiv ausfielen.

Demnach dürften die Landwirte in der Union mit 277 Mio. t um 4,4 % weniger Getreide als 2021 mit 290 Mio. t einfahren und um 3,8 % weniger als die 288 Mio. t des fünfjährigen Durchschnitts, meldet aiz.info. Positiv fällt die Aussicht auf die Ölsaatenproduktion der EU aus. Diese soll 32,1 Mio. t erreichen und damit das Vorjahresergebnis u m 8,5 % und den Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre von 29,8 Mio. t um 7,7% übertreffen.

Die kleineren Getreideerträge seien laut den Verbändeexperten vor allem den Wetterbedingungen geschuldet. Auf einer zum Vorjahr annähernd gleich großen Weichweizenfläche von 21,7 Mio. ha solle demnach der Ertrag von 129,2 Mio. t auf...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.