Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

topplus Marktanalyse

Getreide- und Raps notierten weitgehend unverändert

Die Pariser Getreide- und Rapskurse haben die Vorwoche mit moderaten Gewinnen verlassen, die Kassapreise treten hingegen auf der Stelle. Wie geht’s jetzt weiter?

Lesezeit: 2 Minuten

Fakt ist: Hiesige Getreideexporteure haben der starken und vor allem billigen Konkurrenz aus Russland am Weltmarkt wenig entgegenzusetzen. Auch die ukrainischen Ausfuhren führen immer mal wieder zu Preisdruck. Allerdings haben die Matif-Kurse für Brot- und Futtergetreide die vergangene Woche dann doch noch mit leichten Gewinnen beendet.

Wie ist das zu erklären? Hauptsächlich dürfte das börsentechnischen Gründen geschuldet sein, meinen Beobachter. Hinzu kamen offenbar aber auch Spekulationen über eventuelle Auswinterungsschäden. Falls sich letzteres bestätigen sollte, werden auch die Kassapreise fester tendieren als bisher. Bislang treten sie allerdings in fast allen Regionen Deutschlands auf der Stelle, und die meisten Händler warnen vor überzogenen Erwartungen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Raps leicht befestigt

Erzeugerinnen und Erzeuger sollten die zuletzt etwas freundlicher tendieren Rapskursen der Euronext bzw. Matif in Paris nicht überbewerten, meinen viele Analysten. Und auf den ersten Blick spricht in der Tat wenig für deutlich festere, aber einiges für eher schwächelnde Rapsnotierungen im weiteren Verlauf. Es drängt z. B. relativ viel australischer Raps auf den Weltmarkt – selbst hiesige Verarbeiter spekulieren darauf.

Überdies rechnen Beobachter mit einem großen weltweiten Sojaangebot, was auch die Rapspreise deckeln dürfte. Die meisten hiesigen Erfasser lassen deshalb zumindest vorerst ihre Offerten für Raps der Ernte 2022 unverändert stehen. Gleiches gilt für ihre Gebote zur nächsten Ernte.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.