Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

topplus Düngermarkt

K+S erzielt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

2022 war für K+S ein gutes Jahr: Das operative Ergebnis ist auf 2,4 Mrd. € (2021: 1,1 Mrd. €) mehr als doppelt so hoch. Der Konzernumsatz stieg auf 5,7 Mrd. € (2021: 3,2 Mrd. €).

Lesezeit: 3 Minuten

Mit großer Freude blickt Dr. Burkhard Lohr, Vorsitzender des Vorstands der K+S Aktiengesellschaft, auf das vergangene Jahr zurück. Der Düngerhersteller hat sein operatives Ergebnis EBITDA auf 2,4 Mrd. € verdoppeln können, 2021 betrug es noch 1,1 Mrd. €.

Der Konzernumsatz stieg auf 5,7 Mrd. € (2021: 3,2 Mrd. €). Deutlich gestiegene Durchschnittspreise im Kundensegment Landwirtschaft sowie für kalihaltige Industrieprodukte haben geringere Absatzmengen und höhere Kosten deutlich überkompensiert, so Lohr weiter. Durch den frühzeitigen Abschluss von langfristigen Gaslieferverträgen haben die Kasseler Kostensteigerungen für Energie im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich vermeiden können.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

„Auch für das laufende Jahr sind wir optimistisch“, sagt Lohr. „Das operative Ergebnis EBITDA sollte sich in einer Bandbreite zwischen 1,3 und 1,5 Mrd. € bewegen. Das wäre ein erneut sehr gutes Ergebnis!“

Zuwächse in beiden Kundensegmenten

Im Kundensegment Landwirtschaft stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2022 aufgrund deutlich höherer Durchschnittspreise und trotz niedrigerer Absatzmengen stark auf 4,5 Mrd. € (2021: 2,3 Mrd. €) an. Hintergrund war die gute Nachfrage im ersten Halbjahr, die im Weltmarkt auf ein begrenztes Angebot traf.

Die Kalipreise stiegen daher in allen Absatzregionen nochmals sehr deutlich. Im zweiten Halbjahr kam es zu einer abwartenden Haltung auf Kundenseite. Entsprechend normalisierten sich in diesem Zeitraum dann die Preise auf hohem Niveau, allerdings in regional unterschiedlicher Ausprägung.

Das Kundensegment Industrie+ mit vielfältigen Einsatzgebieten der Produkte war insgesamt von einer guten Nachfrageentwicklung geprägt. Sowohl bei Kali- als auch bei Salzprodukten stiegen die Preise. Mit 1,2 Mrd. € weist das Kundensegment für das Jahr 2022 einen um rund 29 % höheren Umsatz als im Vorjahr (2021: 0,9 Mrd. €) aus.

Höhere Dividende und Aktienrückkauf vorgeschlagen

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine Dividende für das Geschäftsjahr 2022 in Höhe von 1,00 € je Aktie (2021: 0,20 € je Aktie) vor. Außerdem haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, eigene Aktien im Wert von bis zu 200 Mio. € zurückzukaufen und anschließend einzuziehen.

Der Rückkauf soll nach der Hauptversammlung am 10. Mai 2023 beginnen und bis spätestens Ende Februar 2024 abgeschlossen sein. Somit würde Kapital in Höhe von bis zu rund 2 € je Aktie an die Aktionäre zurückgeführt werden. Damit läge die Kapitalrückführung insgesamt bei knapp 400 Mio. €; das sind mehr als 40 % vom bereinigten Freien Cashflow des Jahres 2022.

Ausblick 2023: Erneut sehr gute Ergebnisse erwartet

K+S rechnet im laufenden Jahr mit einer steigenden Nachfrage und einem insgesamt attraktiven Preisniveau, wenn auch auf einem niedrigeren Niveau als im Vorjahr. Das Kaliangebot aus Russland und Belarus wird nach wie vor begrenzt sein. Gleichzeitig ist mit einem weiteren Anstieg der Kosten, insbesondere für Energie, Logistik und Material sowie auch höheren Lohnkosten zu rechnen.

Daher wird erwartet, dass das EBITDA im laufenden Geschäftsjahr einen Wert zwischen 1,3 und 1,5 Mrd. € (2022: 2,4 Mrd. €) erreicht. Der bereinigte Freie Cashflow sollte zwischen 700 und 900 Mio. € liegen (2022: 932 Mio. € nach Abzug der Mittelverwendung für die vollständige Rückführung des Factorings und den Kauf weiterer CO2-Zertifikate).

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.