Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

BMEL: Straathof-Produktionsstopp würde Markt kaum beeinflussen

Der Bundesregierung liegen keine amtlichen Zahlen zur Gesamtproduktion der Betriebe von Adrianus Straathof an Ferkeln, Läufern und Mastschweinen vor. Sie kann deshalb keine Angaben dazu machen, welche mengen- und preismäßigen Auswirkungen ein Produktionstopp auf dem Markt haben würde.

Lesezeit: 1 Minuten

Der Bundesregierung liegen keine amtlichen Zahlen zur Gesamtproduktion der Betriebe von Adrianus Straathof an Ferkeln, Läufern und Mastschweinen vor. Sie kann deshalb keine Angaben dazu machen, welche mengen- und preismäßigen Auswirkungen ein Produktionstopp auf dem Markt haben würde. Das geht aus der gestern im Bundestag vorgelegten Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Peter Bleser, auf eine Frage des agrarpolitischen Sprechers der Bündnisgrünen, Friedrich Ostendorff, hervor.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Sollten die in der Presse angegeben 1,5 Millionen Tiere jedoch stimmen, geht Bleser von einem Marktanteil der Staathof-Betriebe von lediglich 2,5 % aus, weshalb er keine Marktstörungen erwartet. Dem Bund liegen Bleser zufolge auch keine Informationen zu einzelnen Agrarinvestitionsförderungsprogrammen (AFP) vor, weshalb er keine Aussagen zur Förderung von Straathof-Betrieben machen kann. Die Länder gäben lediglich aggregierte Daten an den Bund weiter.


In der vergangenen Woche hatte der Landkreis Jerichower Land ein Tierhaltungsverbot gegen Straathof verhängt und dies mit zahlreichen Verstößen gegen die Tierhaltungsbedingungen begründet. Der Niederländer legte jedoch Einspruch ein. Bis zum abschließenden Urteil arbeiten die Betriebe weiter. AgE.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.