Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Bernsdorf

Neu-Übernahme: Viehhandel Hausner nun unter Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH

Vion übernimmt die Erfassung und Vermarktung von Kälbern, Nutz- und Schlachtrindern der Hausner GmbH in Ostdeutschland.

Lesezeit: 2 Minuten

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Konsolidierung – sowohl in der Viehvermarktung als auch im Rindfleischmarkt – übernimmt die Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH das traditionsreiche Viehhandelsunternehmen Hausner. Damit will das Unternehmen seine Position als größter Rindfleischproduzent Ostdeutschlands stärken.



Die vollständige Übernahme der Erfassung und Vermarktung von Kälbern, Nutz- und Schlachtrindern der Hausner GmbH steht unter den üblichen Vollzugsbedingungen und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 vollzogen.



Bestandteil der Übernahme durch die Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH ist die Integration des bisherigen Hausner-Standorts im sächsischen Bernsdorf, unweit des Vion-Rinderschlachtbetriebs in Altenburg. Die Rindererfassung- und vermarktung in Bayern – im gesamten Vieheinzugsgebiet des bisherigen Hausner-Standorts Pressath – geht ebenfalls an Vion über und wird aufrechterhalten. Alle 36 Hausner-Mitarbeiter werden in das aktuelle Vion Zucht- und Nutzvieh Team integriert.

„BBC East“ wird gestärkt

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Mit der Bündelung der Kräfte will die Vion Food Group auch ihre Serviceangebote für Landwirte entlang der Marktanforderungen gezielt weiter ausbauen. Bereits seit vielen Jahren unterhält die Vion-Tochter mit Sitz in Bad Bramstedt eine Vieherfassungsstelle im ostdeutschen Duben.

„In diesem Sinne war es naheliegend, über die Zusammenführung der Rindererfassung in den Standorten Duben und Bernsdorf den Vion Schlachtbetrieb Altenburg strategisch weiter zu stärken und gleichzeitig die Transportwege der Rinder – ein Aspekt, der Vion in puncto Tierschutz und Umwelteinfluss sehr wichtig ist – so kurz wie möglich zu halten“, kommentiert Vion Zucht- und Nutzvieh Geschäftsführer Dr. Holger Looft die gemeinsame Entscheidung. Erst im August hatte Vion unter dem Projektnamen „BBC East“ den Aufbau einer weiteren geschlossenen regionalen Lieferkette mit regalfertigen Produkten für den LEH aufgenommen.



Hermann und Ludwig Hausner, Geschäftsführer und Inhaber der Hausner GmbH, stellen ihrerseits fest, dass die Vion Zucht- und Nutzvieh das Geschäft weiter erfolgreich und zukunftsorientiert betreiben wird und die Mitarbeiter als Teil eines internationalen Lebensmittelkonzerns eine sichere Perspektive bekommen.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.