Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Getreidemarkt

Türkei erhöht die Einfuhrzölle auf Getreide

Die Türkei hat überraschend deutlich die Einfuhrzölle auf einige Getreidearten angehoben, um die heimischen Preise zu stützten.

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 01.05.2023 gelten in der Türkei neue Einfuhrzölle auf Getreide. Für Roggen, Hartweizen und Weichweizen, Hafer, Mais sowie Gerste wurden diese auf 130 % angehoben. Zuvor hatten die Zölle bei null gelegen. Diese massive Anhebung kam insbesondere für Weizen, Mais und Gerste für Marktteilnehmer überraschend. Die türkischen Behörden hatten im Dezember 2022 noch Einfuhrzölle von 35 bis 45 % angekündigt. Ziel der hohen Zölle ist es, die Preise der heimischen Landwirtschaft zu schützen und die Preisspanne zwischen importiertem und inländischem Getreide zu verkleinern.

Umfangreiche Mengen aus der Ukraine

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Vor allem ukrainische Weizen flutet den türkischen Markt. Die Türkei verfügt bereits über große Vorräte, die in Zeit ohne Importzölle und während der Trockenheit aufgebaut worden waren. Zwischen Oktober 2022 und Februar 2023 litt der Ackerbau unter der schwersten Dürre seit 60 Jahren und regional zudem unter starken Erdbeben. Seit März hat es aber in weiten Teilen des Landes wieder geregnet, sodass sich der Zustand der Feldbestände teils deutlich verbessert hat. Die Ertragsschätzungen für Weichweizen liegen aktuell Durchschnittsniveau, für Gerste und Körnermais leicht darüber, während für Hartweizen deutlich Ertragssteigerungen erwartet werden. AMI

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.