Düngeverordnung

Ausweg aus der Schleppschuhpflicht?

Die IG gesunde Gülle will beweisen, dass Güllezusatzstoffe die Ammoniakemissionen besser senken als die bodennahe Ausbringung. Dafür präsentiert sie nun ein Messgerät.

Die Interessensgemeinschaft (IG) gesunde Gülle präsentierte ein neues Ammoniakmessgerät der Firma ExTox Gasmess-Systeme GmbH. Damit will sie Ammoniakemissionen aus Gülleproben messen und letztlich nachweisen, dass Güllezusatzstoffe die Emission mindestens so stark reduzieren wie die bodennahe Ausbringung.

Auf Basis Ihrer Messungen will die IG erreichen, dass es Zusatzstoffe gemäß §6 Abs. 3 der Düngeverordnung als alternatives Verfahren zur bodennahen Gülleausbringung anerkannt werden, die "Schleppschuhpflicht" also entfällt. Die dafür zuständige Behöre - die Landesanstalt für Landwirtschaft in Bayern - hatte ihre Teilnahme an der Präsentation laut Veranstalter jedoch kurzfristig abgesagt.

Die Redaktion empfiehlt