Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Agritechnica

Vier Neuheiten aus der österreichischen Landtechnik

Viele Neuheiten auf der Agritechnica wurden bereits auf top agrar online vorgestellt. Wir präsentieren hier vier weitere, die besonders für den österreichischen Markt interessant sind.

Lesezeit: 3 Minuten

Viele Neuheiten der Agritechnica hat top agrar bereits auf seiner Homepage und in den letzten Ausgaben vorgestellt. Das top agrar Österreich-Testteam aus Hartberg, Georg Schuller und Hansi Grasser, machten sich in Hannover auf die Suche nach speziell für den österreichischen Markt konzipierten Neuheiten.

Grundsätzlich fiel ihnen auf, dass alle großen Hersteller von Traktoren an autonom fahrenden Traktoren bzw. Geräten arbeiten. Viele Hersteller gehen auch den Weg in Richtung alternativ angetriebene Traktoren, wie mit Batterie oder auch Methan. Aber ansonsten hielt sich ihrer Meinung nach die Zahl echter Neuerungen in gewissen Grenzen. Vier Neuheiten stellen sie hier aber im Folgenden vor.

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Brantner Power-Spread Pro+: Profi Streutechnik

Brantner hat einen neuen Profistreuer in drei Größen mit 18, 21 und 24,4 m³ präsentiert. Die Streuwalzen kommen aus eigener Fertigung und haben einen Durchmesser von 650 mm, die Zinkenhalter 10 mm und die Fräszinken 12 mm (aus Hardox). Bei den Streuwalzen haben sie zusätzlich ein Rundeisen angebracht, mit dem die Ballennetze oder Schnüre einfacher entfernt werden können.

Der konische Aufbau soll für problemloses Abladen sorgen. Die angeschweißten Mitnehmerlaschen und der Kettenrücklauf auf Gleitschienen verringern den Verschleiß. Die Antriebswelle ist durch die Deichsel geführt, dies ermöglicht eine optimale Ausrichtung der Gelenkwelle. Die Zapfwellenhalterung liegt seitlich vom Kugelkopf. Dies schafft eine optimale Sicht beim Ankoppeln.

Steyr Plus ist zurück

Der Name Steyr Plus kehrt nach 44 Jahren wieder zurück. Die neue Baureihe umfasst fünf Modelle von 80 bis 117 PS und wird die alte Baureihe Kompakt ablösen.

Angetrieben werden die Plus-Modelle von einem 3,6 l großen Vierzylinder FPT-Motor, der die Abgasstufe V einhält. Das Getriebe mit zweifacher Lastschaltstufe und 24/24 Gängen ist übernommen worden. Neu ist, dass es optional eine Kabinenfederung für den Plus gibt.

Vergrößert wurde die Hydraulikleistung: So hat die Zahnradpumpe eine Leistung von bis zu 80 l/min (bisher 64 l/min) und die Hubkraft im Heck wurde auf 5 t (bisher 4,4 t) erhöht. Auch das zulässige Gesamtgewicht ist auf 7 t gewachsen, bei bis zu 40 km/h. Die größtmögliche Bereifung ist 540/65 R38. Der Plus ähnelt dem New Holland T5 100S und auch von Case wird es zukünftig dieses Modell geben. Ab der zweiten Jahreshälfte 2024 soll der Steyr Plus erhältlich sein.

Scharmüller CCS Zugmaul

Scharmüller hat einen Prototypen für die Anhängung entwickelt, bei dem die automatische Verriegelung keinen Platz nach oben einnimmt, und somit bei einer Untenanhängung für die Zapfwelle ausreichend Platz bleibt. Jedoch gibt es die Ausführung nur mit 31 mm-Bolzen und nicht mit 38 mm-Bolzen.

Durch das neue Design und überarbeiteter Mechanik konnte die Verriegelung laut Hersteller platzsparend angebracht werden, wodurch der Freiraum für die Zapfwelle nicht mehr begrenzt wird.

Elektrischer Weidemann T4512

Auf der Agritechnica wurde erstmals der neue Weidemann T4512e mit elektrischen Antrieb präsentiert. Diese Variante ermöglicht ein vor Ort abgasfreies und deutlich geräuschreduziertes Arbeiten.

Die 96 V Lithium-Ionen-Batterie ist wahlweise in zwei Kapazitäten erhältlich. Einmal mit 18 kWh, mit einer Laufzeit von ca. 3,1 h, und mit 28 kWh, mit einer Laufzeit von 5,2 h ununterbrochen.

Die Abmessung und Gewichte sind ident mit seinem Bruder T4512 mit Treibstoffantrieb (siehe Seite 30 ff). Somit punktet der kleine Elektriker auch mit seiner kompakten Bauweise, großen Hubhöhe, Wendigkeit und guter Standfestigkeit.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.