Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Zu wild und gefährlich

Entlaufene Wasserbüffel in Heuchelheim geschossen

Weil die Einfangversuche scheiterten, musste ein Jäger im Auftrag der Polizei zwei entlaufene Wasserbüffel eines Naturschutzprojektes in Heuchelheim bei Gießen schießen.

Lesezeit: 1 Minuten

In Heuchelheim (Gießen) streiften nahe des örtlichen Sees zwei Wasserbüffel umher. Zeugen hatten die Rinder in einem Feld gesichtet. Offenbar waren sie von einer umzäunten Weide im Naturschutzgebiet Heßler an der Lahnaue ausgebüxt - wie genau, sei jedoch unklar, berichtet der Hessische Rundfunk unter Berufung auf die Polizei.

Im August erst war ein Beweidungsprojekt mit einer kleinen Wasserbüffel-Herde an der Lahnaue in Zusammenarbeit mit der Stadt Wetzlar gestartet. Die Büffel sollten zur ökologischen Aufwertung des Gebiets beitragen. Nun musste die Polizei vor den entlaufenen Tieren warnen und eine Lösung finden.

Versuche, sie einzufangen, scheiterten jedoch. Das sei auch zu gefährlich gewesen, sagte ein Polizeisprecher dem Sender. Auch eine Betäubung sei nach Einschätzung eines Tierarztes keine Alternative gewesen, weil es zu lange gedauert hätte - und die Gefahr bestanden habe, dass die Büffel auf Gleise oder auf die Straße rennen.

Deshalb habe man einen Jäger verständigt, so die Polizei. Dieser hatte am Ortsrand schließlich Erfolg – wenngleich die Rinder ihren Ausflug mit dem Leben bezahlten.

Mehr zu dem Thema

3

Bereits 3 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.