Land schafft Verbindung

LsV plant für Mittwoch Flashmob an Autobahnauffahrten

Für Mittwoch ruft „Land schafft Verbindung -Deutschland“ zu einem Flashmob an deutschen Autobahnauffahrten und Kreuzungen auf. Sie wollen damit den niederländischen Kollegen Solidarität zeigen.

"Land schafft Verbindung- Deutschland" möchte die Landwirte aus den Niederlanden solidarisch bei ihren morgigen Demonstrationen unterstützen. Landwirte sollen am Mittwochnachmittag von 16:30 bis 17 Uhr an deutschen Autobahnauffahrten, Kreuzungen und anderen gut einsehbaren Stellen mit LKWs und Treckern einen stillen Protest ausüben. Die Landwirte die an dem Flashmob teilnehmen wollen, sollen die Rundumleuchten anmachen, die Banner der Demonstrationen montieren und sich an gut einsehbaren Stellen positionieren und „Flagge“ zeigen. Dazu aufgerufen hat der Sprecher von "Land schafft Verbindung -Deutschland", Dirk Andresen, aus Schleswig Holstein:

Andresen habe die ersten Auszüge einer Düngeverodnung gesehen und bei ihm "herrsche das blanke entsetzen". Landwirte würden ignoriert und übergangen.

Für unsere Kollegen in Holland, unsere ländlichen Räume und unsere Existenzen! - Dirk Andresen

Deutsche Landwirte protestieren in den Niederlanden

In der Grenzregion in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen kursieren zudem die Aufrufe, ins Nachbarland zu fahren. In den holländischen Medien ist von Hunderten Treckern die Rede, die aus Deutschland erwartet werden. Unklar ist jedoch noch, wie die Proteste im Nachbarland aussehen sollen. Der Plan werde bisher geheim gehalten.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.