Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Niedersachsen

Traktorfahrerin kollidiert mit historischem Dampfzug - 400.000 € Schaden

In Stadthagen (Landkreis Schaumburg) ist am Sonntagnachmittag eine 20-Jährige mit ihrem Traktor samt Ladewagen mit einer Museumseisenbahn zusammengestoßen. Die Frau ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Lesezeit: 2 Minuten

Am Sonntag gegen 14.07 Uhr kam es in Stadthagen in Niedersachsen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einer historischen Dampflok.

Laut ersten polizeilichen Erkenntnissen querte eine 20-jährige Lauenhägerin mit ihrem Fendt den unbeschrankten, jedoch mit Andreaskreuz und Lichtzeichenanlage ausgestatteten Bahnübergang und kollidierte hier mit einer historischen Dampflok, die zur gleichen Zeit auf den Bahngleisen von Stadthagen in Richtung Nienstädt fuhr. Die Dampflok entgleiste durch die Kollsion, kam jedoch unweit der Unfallstelle im Gleisbett zum Stehen, informiert die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Traktorfahrerin und mehrere Dampflok-Passagiere leicht verletzt

Die junge Frau wurde zunächst mit dem Verdacht auf lebensbedrohliche Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Verdacht einer Lebensgefahr bestätigte sich glücklicherweise nicht. Von den in der Dampflok mitfahrenden ca. 200 Insassen wurden mehrere Personen leicht verletzt und von Einsatzkräften der Rettungsdienste vor Ort versorgt. Da vereinzelt Personen den Unfallort verlassen haben, ohne mit den eingesetzten Polizeibeamten zu sprechen, kann die Polizei aktuell keine genaue Angabe zur Anzahl machen. Der Großteil der Insassen blieb jedoch unverletzt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg wurde ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben, dessen Ergebnis noch nicht vorliegt. Die Schadenssumme kann noch nicht valide beziffert werden, wurde aber vorläufig auf ca. 400.000 € geschätzt. Das Treckergespann wurde noch am Abend eigenständig durch Firmenangehörige geborgen. Der Anhänger blieb unbeschädigt, am Traktor selbst entstand hingegen ein Totalschaden. Die historische Lok inklusive Waggons konnte mit Ausnahme des Schlepptenders noch am Abend abgeschleppt werden. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.