Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

Agrarkunststoffe entsorgen

Knapp 40.000 Tonnen Plastik aus der Landwirtschaft recycelt

Im vergangenen Jahr konnte die Initiative ERDE rund 70 % aller deutschen Silo- und Stretchfolien recyceln und so CO2 einsparen. Für die nächsten Jahre definiert sie neue Ziele.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Initiative ERDE hat im Jahr 2023 insgesamt ca. 36.000 Tonnen Silo- und Stretchfolien recycelt. Dies entspricht einer Verwertungszuführungsquote von 71,7% der auf den Markt gebrachten Folien. So steht es in einer Pressemitteilung der Initiative.

ERDE ist das bundesweite Rücknahme- und Verwertungssystem für Erntekunststoffe in Deutschland, das aus einer freiwilligen Industrieinitiative entstanden ist und aktiv zu nachhaltiger Agrarwirtschaft beitragen will.

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Knapp 40.000 Tonnen Agrarkunststoffe

Insgesamt, einschließlich Pressengarne, Ballennetze, Spargel-/Lochfolien, Vliese und Mulch-/Gewächshausfolien, konnten knapp 40.000 Tonnen Agrarkunststoffe über die Initiative ERDE gesammelt und werkstofflich recycelt werden. Das Fraunhofer Institut berechnete, dass diese Menge rund 36.000 Tonnen eingespartem CO2 entspricht.

Über ERDE

ERDE organisiert über 27 Sammelpartner deutschlandweit die getrennte Rücknahme und Verwertung gebrauchter Erntekunststoffe. Lohnunternehmer und Landwirte sammeln die Erntekunststoffe und geben sie – besenrein und von grobem Schmutz befreit – gebündelt an einer Sammelstelle ab. Der Annahmepreis wird direkt von der Sammelstelle festgelegt. Recyclingunternehmen verarbeiten das Sammelgut dann zu neuen Kunststoff-Rohstoffen. Mehr Informationen zu Mitgliedern, Handelspartnern und beteiligten Marken finden Sie hier.

Plastik sammeln für Klimaschutzzertifikate

Die Partner, darunter der Landtechnikhersteller CLAAS und die Agrarfolienanbieter RKW Agri und DUOPLAST, haben sich gegenüber dem Bundesumweltministerium verpflichtet, den Großteil der gebrauchten Agrarkunststoffe zu recyclen.

Dieses Jahr haben sie sich neue Ziele gesetzt: Bis 2026 sollen über 60 % aller in Deutschland vermarkteten Spargelfolien und bis 2027 über 75 % aller Silo- und Stretchfolien gesammelt und recycelt werden. Auch für Netze, Garne und Vliese verpflichten sich die ERDE-Unternehmen auf konkrete Sammelziele. In den kommenden Jahren bis 2027 werden auch Bewässerungsschläuche, Gewächshausfolie und Schutznetze in den Kreislauf integriert.

Im Rahmen der Initiative vergibt ERDE jährlich in Zusammenarbeit mit der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. und dem Fraunhofer-Institut UMSICHT Klimaschutzzertifikate an die teilnehmenden Hersteller.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.