Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Weniger Milchkühe in der EU

EU-27: Milchkuhbestand 2023 stärker geschrumpft

Die Entwicklung der Milchkuhbestände innerhalb der EU befindet sich schon seit einigen Jahren im Abwärtsgang. Über genaue Bestandsgrößen der Mitgliedsländer berichtet die ZMB.

Lesezeit: 2 Minuten

Der Milchkuhbestand in der EU-27 ist 2023 weiter seinem sinkenden Trend gefolgt. Insgesamt wurden am Jahresende 19,735 Mio. Häupter gezählt. Damit wurde die Marke von 20 Mio. Milchkühen erstmals unterschritten. Der Bestand sank im Schnitt um 1,7 % und damit wesentlich stärker als im Vorjahr um 0,7 %.

Es handelte sich um die stärkste Reduzierung der Milchviehherde seit 2018. In der ehemaligen EU-15 ohne das Vereinigte Königreich wurde die Zahl der Milchkühe überdurchschnittlich um 2,0 % verringert, während in den zehn Ländern, die der Union 2014 beigetreten sind, ein marginaler Anstieg um 0,1 % zu beobachten war. In den drei jüngsten Mitgliedsländern Rumänien, Bulgarien und Kroatien wurden 2,1 % weniger Tiere gezählt.

Innerhalb der EU war die Entwicklung recht uneinheitlich. In einer Minderheit der Länder, nämlich in Tschechien, Zypern, Polen und Slowenien ist der Kuhbestand aufgestockt worden. Auf das Milchaufkommen dürfte sich vor allem der Anstieg in Polen um 1,5 % auswirken.

Bis 2021 waren die Kuhzahlen in dem osteuropäischen Land gesunken. Seit 2022 steigen sie wieder. In Irland ist die Zahl der Milchkühe auf dem Niveau von Ende 2022 stabil geblieben. In den übrigen Ländern kam es zu unterschiedlich stark ausgeprägten Bestandsreduktionen.

In den beiden milchreichsten Ländern Deutschland (- 2,5 %) und Frankreich (- 2,1 %) ist die Anzahl der Milchkühe überdurchschnittlich stark gesunken. In Italien war der Rückgang mit 3,1 % noch stärker ausgeprägt. In den Niederlanden ist die Milchviehherde nach einer vorübergehenden Stabilisierung im Vorjahr wieder um 1,5 % verkleinert worden. Besonders stark sanken die Kuhzahlen in den osteuropäischen Ländern Bulgarien, Lettland und Litauen. Kroatien war das Land mit dem stärksten Rückgang und das einzige mit einer zweistelligen Abnahmerate.

Ihre Meinung ist gefragt!

Was denken Sie über dieses Thema?

Schreiben Sie Ihre Meinung oder Fragen gern an jule.schmidt@topagrar.com
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge gekürzt zu veröffentlichen.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.