Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau DLG-Feldtage 2024 Maisaussaat Erster Schnitt 2024

topplus Stichtagszählung

Geht es mit Dänemarks Schweinebestand wieder bergauf?

Obwohl der Schweinebestand in Dänemark insgesamt weiterhin sinkt, ist der Anteil der tragenden Sauen zum Stichtag am 1. Januar 2024 gestiegen.

Lesezeit: 2 Minuten

Der Gesamtschweinebestand in Dänemark ist innerhalb des letzten Jahres um 1,5 % geschrumpft. Dabei ist der Anteil an tragenden Sauen gestiegen. Bei der Zählung im Oktober 2023 betrug der Rückgang noch 6 % im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt hielten die dänischen Landwirte am 1. Januar 2024 11,37 Mio. Schweine, bei der Vorjahreszählung waren es, wie der dänische Dachverband der Agrar- und Ernährungswirtschaft (L&F) berichtet, noch 173.000 Schweine mehr.

Rückgang bei Mastschweinen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ausschlaggebend für den Rückgang ist die gesunkene Anzahl an Mastschweinen, von 2,72 Mio. im Januar 2023 auf 2,55 Mio. zum Stichtag am 1.1.24. Das entspricht einem Rückgang von 6,1 %. Aber auch bei den Läufern (< 50 kg) war binnen des letzten Jahres ein Verlust von -1,2 % auf 5,3 Mio. zu verzeichnen.

Anzahl an Sauen und Ferkel steigt

Trotz sinkendem Schweinebestand ist die Anzahl der tragenden Zuchtsauen in Dänemark binnen eines Jahres um 0,9 % auf 704.000 gestiegen. Im Vergleich zur Zählung am 1. Oktober 2023 bedeutet dies sogar ein Plus von 1,6 %.

Der Bestand an dänischen Ferkeln ist im letzten Jahr um 2 % auf 2,38 Mio. gestiegen, das sind 46.000 Ferkel mehr als im Vorjahr.  Marktexperten erwarten, dass der Ferkelbestand in 2024 weiter steigen wird.

Denn gleichzeitig ist auch die Zahl der nicht belegten Jungsauen um 6.000 Tiere (3 %) auf 209.000 Sauen gewachsen. Grund für diese Entwicklung sind die hohen Ferkelpreise, wodurch die Ferkelproduktion für die dänischen Landwirte seit der Jahreswende 2022/2023 wieder wirtschaftlicher geworden ist.

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.