Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Kommentar

Sind die Mehrkostenpauschalen für Schweinehalter eine verkappte Bioförderung?

Die staatliche Förderung laufender Mehrkosten durch mehr Tierwohl soll eigentlich für die meisten Schweine ab Haltungsform 3 gelten. Doch die Kriterien scheinen nur auf Biobetriebe abzuzielen.

Lesezeit: 2 Minuten

Dieser Kommentar erschien zuerst im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben.

Erklärtes Ziel der Tierwohl­milliarde: Die deutsche Schweinehaltung zukunftsfest machen und den Betrieben Planungssicherheit bieten. Mit den aktu­ellen Förder­bedin­gun­gen wird der flächen­deckende Umbau aber wohl kaum gelingen.

2024 stehen 50 Mio. € für die Förderung laufender Mehrkosten bereit. Ab Juni sollen Landwirtinnen und Landwirte ihre Anträge stellen können. Aber genau hier hakt es: Welche Kontrollinstanz wird bis ­dahin überhaupt zugelassen?

Bioverbände gelten als gesetzt. Bei den konventionellen Beratungs­organisationen ist die anfängliche Euphorie dagegen verflogen. Sie müssten detaillierte neue Richt­linien aufsetzen – und das für nur wenige förderfähige Mitglieder. Selbst wenn Mäster 70 % intakte Ringelschwänze schaffen und Sauenhalter auf Übergangsfristen verzichten, bleiben die übrigen Kriterien eine He­raus­forderung.

Statt alle Betriebe beim Umbau der Tierhaltung zu unterstützen, erwecken die Pauschalen vielmehr den Eindruck einer reinen Bio­förderung. Ist es das, was Cem Özdemir mit seinem Slogan „Weniger Tiere besser halten“ meint? Sein Ministerium sagt: Die Tierwohl­milliarde kann nur der Anfang sein. Hoffen wir es.

Ihre Meinung?

Wie denken Sie über das Thema? Werden Sie sich mit den Förderbedingungen auseinandersetzen? Schreiben Sie gern an viktoria.schulze-lohoff@topagrar.com. Wir behalten uns vor, Einsendungen ggf. in gekürzter Form zu veröffentlichen.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.