Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Schweinestau

Schinkenzerlegung: Tönnies darf nächste Woche starten!

Tönnies darf nächste Woche mit der Schinkenzerlegung in Rheda starten. Die mündliche Zusage liegt seit heute vor.

Lesezeit: 2 Minuten

Endlich bewegt sich etwas in Sachen Schweinestau: Wie Tönnies-Geschäftsführer Dr. André Vielstädte gegenüber top agrar erklärt, hat das Unternehmen heute, 13. November, die mündliche Zusage für den Start der neuen Schinkenzerlegung am Standort in Rheda-Wiedenbrück erhalten. Bereits nächste Woche soll der Startschuss für die Produktion fallen. Dann könnten bis zu 40.000 Schweine zusätzlich geschlachtet werden. Ein Signal, auf das die Bauern dringend gewartet haben.

Der Start in der neuen Zerlegeabteilung hatte sich zuletzt immer wieder verschoben. "Wir wurden erst letzte Woche dazu aufgefordert, ein umfangreiches Arbeitsschutzgutachten vorzulegen. Dieses wurde dann von der Dekra kurzfristig in der letzten Woche erstellt und liegt den behördlichen Fachabteilungen vor", erklärt Vielstädte die Zusammenhänge.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Irreführende Aussagen der Bezirksregierung

Weiter berichtet Vielstädte, dass die Bezirksregierung Detmold dem Unternehmen die Zulassung für die Inbetriebnahme zunächst aufgrund sicherheitstechnischer Bedenken verweigert hat. „Die Firma Tönnies wird seit Wochen von der Behörde hingehalten“, zeigt Vielstädte wenig Verständnis für das Vorgehen. Zuletzt hieß es bei einem Behördengespräch zwischen Unternehmensvertretern und den Leitern der Dezernate Arbeitsschutz im Arbeitsministerium sowie der Bezirksregierung: Wenn die neue Schinkenzerlegung ohne Genehmigung ans Netz geht, wird sie am nächsten Tag stillgelegt. Tönnies könne dann gegen die Schließung vor dem Verwaltungsgericht in Minden klagen. "Ein Start ohne positive behördliche Begleitung kam für uns aber nicht in Frage und auch kein langwieriges Gerichtsverfahren.Tönnies hat daher den Antrag auf Betriebserlaubnis fachgerecht beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (Lanuv) eingereicht", stellt Vielstädte klar.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.