Kooperation

The Family Butchers startet "Reinerts Genuss-Genossenschaft" Plus

In Kooperation mit dem Schlachthof Brand hat The Family Butchers (TFB) sieben Landwirte aus NRW und Niedersachsen dafür gewonnen, in Zukunft gemeinsam das „Reinert HerzensSache“-Konzept umzusetzen.

„HerzensSache 2.0“ nennt Hans-Ewald Reinert, geschäftsführender Gesellschafter bei The Family Butchers (TFB), das neue Projekt, das Anfang 2021 starten soll. Kernpunkte: 100 Prozent antibiotikafreie Aufzucht, eine tierwohlgerechtere Offenstallhaltung sowie die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern aus der Region, berichtet die Fachzeitschrift Lebensmittelpraxis.

Ein Umdenken hinsichtlich einer ganzheitlich gedachten Wertschöpfungskette bei der Aufzucht von Schweinen soll weiter vorangetrieben werden. Um den Zusammenschluss zwischen den Landwirten, TFB und dem Schlachthof Brand zu besiegeln, gab es eine symbolische...

Die Redaktion empfiehlt

Wursthersteller

The Family Butcher: Reinert stellt Herzenssache neu auf

vor von Jens Hertling; A. Deter

Reinert (The Family Butchers) stellt das Projekt „Herzenssache“ komplett neu auf. Die Schweine „100 Prozent antibiotikafreie Aufzucht“ kommen nicht mehr aus Dänemark, sondern aus Deutschland.


Diskussionen zum Artikel

von Harald Finzel

Reinert setzt auf Tierquälerei?!

Wer mit "100 Prozent antibiotikafreie Aufzucht" wirbt, macht sich mitschuldig, wenn kranke Tiere nicht angemessen behandelt werden. Traurig, dass sich auch noch Betriebe finden, die dabei mitmachen. (Nein, es macht die Sache auch nicht besser, wenn AB-behandelte Einzeltiere heimlich als ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Werbung

ist alles. Dann müssen behandelte Tiere auch in einem anderen Stall untergebracht werden, bevor sie die Arznei verabreicht bekommen.

von Christian Bothe

Reiners Genussgenossenschaft

So etwas hatten wir 1992/3 schon.Es gab eine Fleischholding,Primärschweineproduzenten,einen EU Schlachthof vor Ort und einen Verarbeitungsbetrieb+Verkaufseinrichtungen innerhalb dieser Holding als eigenständige GmbHs(Gesellschafter waren Bauern,Fleischer VZ).Gibt’s nicht mehr...

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen