Überarbeitet

Fliegl Astsäge für den Front- und Teleskoplader

Äste bis zu einem Durchmesser von 30 cm kann die Kreissäge für den Lader von Fliegl kappen. Die drei Sägeblätter haben je 70 cm Durchmesser.

Zur Pflege von Hecken und Waldrändern hat Fliegl seine Astsägen überarbeitet. Die Geräte arbeiten mit drei HM-bestückten Kreissägeblättern und lassen sich am Front- oder Radlader montieren. Auch eine Kombination mit einer Grüngutgabel in der Fronthydraulik ist möglich. Damit lassen sich die gekappten Äste direkt zusammenschieben.

Der Antrieb der 70-cm-Sägeblätter arbeitet hydraulisch über einen Keilriemen. Das soll für einen ruhigen Lauf sorgen. Laut Hersteller lassen sich Äste bis zu einem Durchmesser von 30 cm kappen.

Die Geräte bieten dabei Schnittbreiten von 2,10 m bis 2,80 m. Sie haben serienmäßig einen hydraulischen Seitenausschub von 1,20 m. Der Schnittwinkel lässt sich stufenlos verstellen.

Beim Modell Duo beträgt der Neigewinkel maximal 111°, damit ist der Einsatz auch an Böschungen möglich. Ein serienmäßiges Kontergewicht entlastet die Schwinge des Trägerfahrzeugs. Durch Umschrauben lässt sich das Gerät wahlweise links als auch rechts anbauen. Mit einem elektrischen Steuerblock reicht ein doppeltwirkender Hydraulikanschluss aus. Weitere Informationen unter www.agro-center.de.

Das Vorgängermodell hatten wir 2017 im Test:

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.