Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Elektro und Komfortkabinen

Das sind die neuen Teleskop- und Radlader von Kramer

Kramer hat einen elektrischen Radlader und Teleskoplader im Programm. Neues auch bei der großen 8er-Serie, vor allem beim Komfort und der Kabine. Doch auch der kleine KT276 wurde überarbeitet.

Lesezeit: 4 Minuten

Elektromobilität spielt auch in der Landwirtschaft eine immer wichtigere Rolle. Aktuell hat Kramer zwei elektrische Maschinen im Angebot, den Radlader KL25.5e und den kompakten Teleskoplader KT144e. Beide Maschinen sind mit einer 96 Volt Lithium-Ionen-Batterietechnologie ausgestattet, die für Laufzeiten von bis zur vier Stunden sorgt.

Kramer informiert außerdem, dass alle aktuellen Diesel-Modelle ab 1. Januar 24 ab Werk mit HVO (Hydrotreated Vegetable Oil) betankt werden. Abhängig vom verwendeten HVO-Kraftstoff werden die Treibhausgasemissionen über den Lebenszyklus des Kraftstoffs um bis zu 90 % im Vergleich zu fossilem Diesel reduziert.

Neue Generation Radlader der 8er-Serie

Kramer weist zudem auf seine 8er-Serie (KL36.8, KL38.8, KL41.8, KL43.8, KL33.8T und KL37.8T) hin. Je nach Modell bewegen sich die Kipplasten in einer Spanne von 3.650 – 4.250 kg.

Serienmäßig verfügen alle Modelle über einen Deutz-Motor mit 75 PS, optional ist für die Modelle KL41.8, KL43.8 und KL37.8T ein Motor mit 100 PS erhältlich.

Der neu entwickelte Fahrantrieb bietet vier Fahrmodi (Power, Eco, Road, CSD). Ob zum Stapeln, Ausmisten oder Kehren – für jede Anwendung kann die passende Einstellung ausgewählt werden, um die Arbeit möglichst effizient und kraftstoffsparend durchzuführen.

Die lastunabhängige Durchflussverteilung (LUDV) sorgt für eine gleichmäßige Aufteilung des Hydrauliköls auf die einzelnen Steuerkreise. So können unabhängig von der Belastung mehrere Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden, z.B. Anheben, Austeleskopieren und Auskippen.

Zwei Kabinenvarianten

Auch die Kabine, mit zwei vollwertigen Ein-und Ausstiegen auf jeder Kabinenseite, wurde völlig neu gestaltet. Die klappbare Armlehne mit Joystick und Funktionstasten ist am Fahrersitz montiert und lässt sich in Längsrichtung bequem an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen.

Das optionale 7-Zoll Display eröffnet eine neue Welt an Maschineneinstellungen und Assistenzsystemen. Per Jog-Dial kann zum Beispiel die Joysticksensitivität oder die Ölmenge vom 3. Steuerkreis angepasst werden. Mit Smart Steering kann der Fahrer die benötigten Lenkradumdrehungen für den maximalen Lenkeinschlag reduzieren.

Für alle Maschinen der 8er-Serie stehen zwei Kabinenvarianten zur Verfügung. Mit der Standardkabine erreicht man eine kompakte Fahrzeughöhe von 2,49 m (2,69 m bei den Modellen KL43.8 und KL37.8T). Mit der Panoramakabine erweitert sich die Sicht nach oben, das ist vor allem für Arbeiten mit den Teleskopradladern besonders praktisch.

Teleskoplader KT276 erhält Facelift

Neues auch beim KT276. Er liegt in der Höhe und Breite unterhalb der Zwei-Meter-Grenze. Kunden können zwei Kabinenhöhen wählen: Knapp 2 m für die maximale Kompaktheit des Fahrzeugs oder 2,10 m für eine noch bessere Rundumsicht.

2,7 t Nutzlast und ein 75 PS-starker Kohler Motor zeichnen die Maschine außerdem aus. Neu ist die optionale Fahrgeschwindigkeit von 40 km/h, so kann eine gesteigerte Produktivität bei Arbeiten mit längeren Fahrstrecken realisiert werden. Zudem ist eine EG-Traktorzulassung für die Maschine verfügbar, welche den Einsatz als Zugmaschine im öffentlichen Straßenverkehr ermöglicht.

Eine wesentliche Neuerung stellt das Kabinendesign dar, welches für gesteigerten Bedienkomfort sorgt. Für den KT276 ist ab jetzt ein optionales 7-Zoll-Farbdisplay mit Jog Dial verfügbar. Neben dem gesteigerten Informationsgehalt bietet das Display weitere optionale Funktionen. Beispielsweise kann der Fahrer die Joysticksensitivität anpassen und für zwei Anbaugeräte die Winkelanzeige einstellen und speichern. So kann der Bediener die Maschine individuell an die Bedürfnisse für die jeweilige Anwendung anpassen und steigert so seine Produktivität.

Hier kann ebenfalls das vollhydraulische Schnellwechselsystem Smart Attach punkten, welches nun auch für den KT276 optional zur Verfügung steht. Mit Smart Attach können Anbaugeräte mit hydraulischer Zusatzfunktion, beispielsweise eine Kehrmaschine oder eine Silagebeißschaufel in Sekundenschnelle an- und abgekuppelt werden, ohne hierfür die Kabine verlassen zu müssen.

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.