Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Agritechnica 2023

Mit diesen Geräten startet Kverneland in die Hacktechnik

Ein halbes Jahr nach der Übernahme des Hacktechnik-Spezialisten BC Technique startet Kverneland nun mit einer Reihenhacke und einer Rollenhacke in die mechanische Beikrautregulierung.

Lesezeit: 5 Minuten

Vor etwa einem halben Jahr verkündete die Kverneland Group die Übernahme des französischen Hacktechnik-Spezialisten BC Technique S.A.S.. Dessen Hacktechnik, Rollhacken, Verschieberahmen und Striegeltechnik war bis dahin unter Marke Phenix Agrosystem vertrieben werden. Nun hat Kverneland die ersten Geräte in sein Produktprogramm integriert:

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ab wann können Landwirte die neue Hacktechnik von Kverneland kaufen?

Onyx, Lynx und Helios werden laut Kverneland ab dem 01. September 2023 vollständig mit der neuen Preisliste erhältlich sein. Zudem sei man stolz darauf, dass Kverneland auf der diesjährigen Agritechnica erste kombinierte Systeme von mechanischer Beikrautregulierung mit Pflanzenschutz und Düngerausbringung präsentieren werde. Diese Entwicklungen seien in Arbeit und sollen ab 2024 in begrenzter Stückzahl erhältlich sein.




In welchen Kulturen kann die Reihenhacke Kverneland Onyx eingesetzt werden?

Nach Angaben von Kverneland eignet sich die Onyx-Reihenhacke für Reihenkulturen ebenso wie für Getreide bis zu einem Reihenabstand von 12,5 cm. Dank des modularen Aufbaus der Maschine sei eine schnelle Anpassung an unterschiedliche Kulturen und Reihenbreiten möglich.

Wie ist der Kverneland Onyx aufgebaut?

Ausgestattet mit dem doppelten H-Rahmen zeichnet sich der Onyx laut Kverneland durch eine hohe Stabilität der Reihe und durch die Anpassungsfähigkeit bis hin zu 12,5 cm Reihenbreite aus. Die konstante Tiefenführung über die gesamte Arbeitsbreite sorge für beste Ergebnisse in Reihenkulturen und Getreide.

Laut Firmenangaben haben die Tiefenführungsräder des Onyx den größten Durchmesser am Markt und sollen jeglichen Bulldozing-Effekt vermeiden. Jedes Element arbeitet unabhängig. Bei Ausstattung mit Section Control werden bis zu 13 Sektionen automatisch über ISOBUS angehoben.

Mit welchen Scharen, Scheiben und Striegeln kann die Reihenhacke Onyx ausgestattet werden?

Nach Angaben von Kverneland steht eine breite Palette von Scharen in Hardox- und Hartmetallqualität sowie ein komplettes Sortiment an Zubehör wie Häufel-Scheiben, Pflanzenschutzscheiben und Fingerstriegel zur Verfügung, um allen Anforderungen und Bedingungen gerecht zu werden.

Wie arbeitet die Onyx-Reihenhacke?

Die flache Bodenbearbeitung von 2 cm soll die Durchlüftung des Bodens als Voraussetzung für die physikalisch-chemischen Reaktionen (Humifizierung, Mineralisierung von organischem Stickstoff) verbessern. So sollen die Pflanzen von einem Plus an verfügbaren Nährstoffen profitieren, was sich positiv auf den Ertrag auswirke.

Bei einem flachen Hackdurchgang erzeugt der Onyx Kverneland zufolge eine isolierende Schicht, die das kapillare Aufsteigen von Wasser an die Oberfläche verhindert und die Bodenfeuchtigkeit innerhalb der Saatschicht schützt.

Eignet sich die Kverneland Onyx-Reihenhacke zur Bandspritzung?

Um die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern will Kverneland kombinierte Systeme aus der mechanischen Beikrautregulierung mit der Ausbringung von Pflanzenschutz- und Düngemittel anbieten. Diese Entwicklungen sind in Arbeit und sollen ab 2024 als 0-Serie erhältlich sein:

  • Der Kverneland Onyx soll mit dem Fronttank iXtra LiFe für die Bandspritzung oder die Ausbringung von Flüssigdünger kombiniert werden.
  • In Kombination mit den pneumatischen Aufbaudrillmaschine a-drill und Säschiene f-drill soll die gleichzeitige Ausbringung von Feststoffdünger oder Begleitfrüchten in einem Arbeitsgang mit der mechanischen Beikrautregulierung möglich werden.




Mit welcher Technik erkennt der Verschieberahmen Lynx die Pflanzenreihen?

Für eine hohe Genauigkeit auch bei breiteren Geräten und bei der Arbeit in schwierigem Gelände am Hang kann die Reihenhacke Onyx mit dem Verschieberahmen Lynx kombiniert werden. Dieser erlaubt seitliche Bewegungen von bis zu 25 cm auf jeder Seite.

Der Verschieberahmen ist mit einer kolorimetrischen HR-Analysekamera des britischen Spezialisten Tillett & Hague ausgestattet. Eine optionale zweite Kamera kann hinzugefügt werden, um die Pflanzen zu schützen, indem die Maschine auch unter hügeligen Bedingungen oder auf ungeraden Vorgewendeflächen in der Spur gehalten wird.Für die Arbeit in gewachsenen Beständen gibt es einen optionalen Pflanzentaster.

LED-Leuchten ermöglichen gute Arbeitsergebnisse auch bei Dunkelheit. Durch die schnelle Anpassung der Spurbreite an unterschiedliche Kulturen, Arbeitsbreiten und Leistungen, bietet der Verschieberahmen Lynx der Reihenhacke Onyx zusätzliche Flexibilität.




Für welche Kulturen ist die Rollhacke Helios von Kverneland geeignet?

Mit der Rollhacke Helios ist die mechanische Beikrautregulierung laut Kverneland in Reihenkulturen und bei Getreide möglich. Durch das Aufbrechen des Oberbodens und von Verkrustungen nach Regen fördere sie das Auflaufen des Saatguts und die Wiederherstellung des Wasser- und Luftstroms, wodurch physikalisch-chemische Reaktionen und das Bodenleben angeregt werden. Indem sie die Aufnahme von Stickstoff fördert, soll sie die Mineralisierung und die Biomasse erhöhen.

Wie arbeitet die Helios-Rollhacke?

Die Helios ist mit gusseisernen, passiv angetriebenen Sternrädern ausgestattet. Diese zeichnen sich laut Kverneland durch eine spezielle Löffelkonstruktion aus, die auch bei niedrigen Arbeitsgeschwindigkeiten unter schwierigen Bedingungen ein gutes Aufbrechen des Bodens und von Verkrustungen ermöglichen soll.

Die Löffelform bearbeite eine größere Oberfläche und vermeide gleichzeitig Beschädigungen an der Kulturpflanze. Durch die passive Drehrichtung der Sterne werden weder Boden noch Steine nach oben geschleudert.

Die Helios ist entweder mit einer federbalastierten oder einer hydraulischen „Soft Control“-Drucküberlastsicherung ausgestattet und gewährleiste eine konstante Arbeitstiefe über die gesamte Arbeitsbreite, unabhängig von der Oberfläche.

Um eine bestmögliche Einebnung zu gewährleisten und eine gleichmäßige witterungsbeständige Oberfläche zu schaffen, bietet Kverneland einen einreihigen nachlaufenden Fingerstriegel in der letzten Arbeitszone an. Der Striegel arbeitet über die gesamte Arbeitsbreite der Helios.

Der nachlaufende Striegel schließt dem Hersteller zufolge die Bearbeitung ab und konserviert das Saatbett. Zudem soll er die Beikrautregulierung unterstützen, indem er das entwurzelte Beikraut freilegt und aus dem Boden zieht, so dass es an der Oberfläche in der Sonne austrocknet.

Mehr zu dem Thema

1

Bereits 1 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.