Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Transport

Neue Krampe Schwerlast-Erdbaukipper Heavy Duty 620

Kramper erweitert seine die Heavy- Duty-Baureihe nach oben: Diese Kipper sind laut Hersteller extrem robust mit einem 2 m breiten, flachen Bodenblech, Lenkachse und Unterflurzylinder.

Lesezeit: 2 Minuten

Nach der Einführung des neuen Krampe Erdbaukippers HD 550 im Jahr 2021 wird die Heavy- Duty-Baureihe nun um drei größere Modelle erweitert: um den HD 620, den HD 620 T mit Lenkachse sowie um den HD 620 Carrier.

Das Modell HD 620 T sticht mit seinem gekröpften Fahrgestell hervor. Dieses ist im Heckbereich schmaler ausgebildet und hat eine sogenannte „Wespentaille“. Der HD 620 T ist serienmäßig mit einer BPW-Lenkachse mit einer Spurweite von 1,95 m ausgerüstet. Selbst bei Niederdruckreifen der Dimension 600/60 R 30,5 kann eine Fahrzeug Außenbreite von 2,55 m eingehalten werden.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Weitere Versionen

Der neue HD 620 ist auch ohne gekröpftes Fahrwerk mit starren Achsen sowie als Carrier-Version mit einer fest definierten hochwertigen Ausstattung erhältlich. Mit einem Transportvolumen von 17,3 m³ nach ISO 7546 nehmen die HD 620 Erdbaumulden ca. 1,7 m³ mehr mit als der „kleine Bruder“ HD 550. Außerdem weisen sie mit 24 t ein um 2 t höheres zulässiges Gesamtgewicht auf.

Alle Fahrzeuge der Heavy-Duty-Baureihe sind extrem robuste Erdbaukipper mit einem 2 m breiten, flachen Bodenblech, welches ein unkompliziertes und störungsfreies Entladen mit breiten Baggerschaufeln nicht nur von der Seite ermöglicht, erklärt Krampe weiter.

Starke Unterflurzylinder

Der Teleskopzylinder ist bei den HD-Fahrzeugen weit vor der Vorderachse angeordnet. Gegenüber der herkömmlichen Bauweise soll der Unterflurzylinder gut 25 % mehr Kippkraft bieten. So könnten schwere Lasten gehoben und ein stabiler Stand gewährleistet werden, sagt der Hersteller. Verwindungen zwischen Fahrgestell und Aufbau würden minimiert.

Die konische Wanne erleichtert das Abrutschen der Ladung. Die Wanne kann für extreme Baustelleneinsätze vollständig mit dickwandigen Blechen ausgebildet werden: die Seitenwände bis 8 mm, das Bodenblech bis 10 mm in der Materialgüte HARDOX 450.

Bei den HD-Typen wurde die bekannte hydraulisch öffnende Pendel-Heckklappe mit großem Öffnungswinkel aus der Halfpipe-Baureihe eingesetzt. Aber auch eine schmale Öffnung der Heckklappe ist durch die optionale Besandungsleiste einfach möglich, zum Beispiel zum Abschottern von Straßen.

BPW Achsen

Die Fahrzeuge der Baureihe HD sind mit unterschiedlichen Fahrwerksvarianten lieferbar: mit Luftfederung, mit einem Fahrwerk mit hydraulischem Pendelausgleich oder mit dem von Krampe entwickelten Pendelaggregat mit asymmetrischer Achsverteilung.

Krampe stattet alle Anhänger serienmäßig mit BPW Achsen aus. Bei der hauseigenen Lösung sind die Bremszylinder bei der BPW AgroTurn Lenkachse oberhalb des Achskörpers positioniert. Die Membran ist so außerhalb des Schmutz- und Gefahrenbereichs und sorgt für eine hohe Bodenfreiheit auf den Baustellen, sagt Krampe.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.