Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau DLG-Feldtage 2024 Maisaussaat Erster Schnitt 2024

Transport

Oehler Tandem Dreiseitenkipper mit Hardox Boden/Wänden

Einen universell einsetzbaren Tandem Dreiseitenkipper in Niederbauweise hat Oehler im Programm. Mit an Bord sind auch zwei Auffahrrampen sowie acht Befestigungsösen auf dem Boden.

Lesezeit: 3 Minuten

Der TDK 180 N von Oehler ist ein Tandem Dreiseitenkipper, der auf den Transport von Erde, Sand, Kies oder Fahrzeugen/Geräten spezialisiert ist. Der Hersteller verweist dabei auch auf eine umfangreiche Serienausstattung, die auf die Kundenbedürfnisse ausgearbeitet wurde.

Für besondere Stabilität sorgt die 5 mm Hardox Bodenplatte. Das Hardox Verschleißblech ist der weltweit führende abriebfeste AR Stahl. Hardox soll dem Nutzer so eine verlängerte Lebensdauer und hohe Produktivität auch in den schwierigsten Umgebungen bieten. Die Grundbordwand ist 600 mm hoch und ist ebenfalls aus Hardox.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Flexibilität und Komfort

Auf der Bodenplatte sind außerdem vier Paar (8 Stück) im Boden versenkte Zurrösen integriert, um Stückgut flexibel und immer genau am richtigen Punkt sichern zu können. Die Bordwandhebefedern unterstützen das Bewegen der seitlichen Bordwände.

An der Rückseite ist die hydraulische Schotterklappe über die Schlepperhydraulik ganz einfach bedienbar. Die Schotterklappe ist auf einem durchgängigen Rohr gelagert und soll so besonders stabil sein. Im geöffneten Zustand neigt sich die Schotterklappe 30 Grad unter die Plattform, so dass alle Güter optimal abrutschen. Zwei groß dimensionierte Industriezylinder sorgen für maximale Stabilität und eine lange Lebensdauer, erklärt Oehler.

Zur Abstützung wird eine Sattelstützwinde eingebaut, diese verfügt über zwei Geschwindigkeiten, hierbei lässt sich die Schnelligkeit und Kraft individuell und je nach Bedarf einstellen.

Fahrgestell

Das Fahrgestell besteht aus einem stabilen Rechteckrohrrahmen und ist verwindungssteif konstruiert. Die Parabelfedern werden unter der Achse eingebaut. Durch die Niederbauweise erhält das Fahrzeug laut Hersteller einen niedrigen Schwerpunkt und weist somit eine geringe Ladehöhe auf. Ein weiterer Vorteil der Niederbauweise sei die ruhige und satte Nachlaufeigenschaft. Die eingebauten Achsen sind vom Hersteller BPW und für eine Straßenzulassung mit 25/40 km/h geeignet.

Serienmäßig sind Kotflügel und Unterlegkeile eingebaut. Die Heckbeleuchtung ist mit einem Gitter geschützt, um auch hier bei Steinschlägen vorzusorgen. Am Rahmen ist außerdem eine Werkzeugkiste fest angebracht, in der alles Nützliche für unterwegs sicher verstaut werden kann.

Die Stahlteile werden mit einer speziellen Oberflächenbeschichtung behandelt. Diese beinhaltet eine besondere Grundierung, die einen zusätzlichen Korrosionsschutz bietet, so die Firma weiter, die einen einzigartigen Korrosionsschutz, UV Beständigkeit sowie Langlebigkeit verspricht.

Zwei Einschubmöglichkeiten für Auffahrrampen sind in dem Fahrzeug integriert. Mit Hilfe der Alu Verladeschienen mit niedriger Bauhöhe und hohem Grip soll man jederzeit sehr flexibel sein. Zudem erreiche die Verladeschiene durch ihren Querschnitt sehr gute Tragkraftwerte. Diese können als Zubehör mit bestellt werden.

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.