Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Neuer Pflug

Pöttinger Servo T 6000 jetzt bereit für das On-Land-Pflügen

Der neue Pflug Servo T 6000 von Pöttinger ist für den Einsatz mit leistungsstarken Traktoren bis 500 PS konzipiert. Durch die Möglichkeit des On-Land-Pflügens kann er seine Stärken voll ausspielen.

Lesezeit: 2 Minuten

Der Landtechnikhersteller Pöttinger erweitert die Ausstattungsoptionen des Servo T 6000 um ein wichtiges Detail. Mit dem Ausstattungspaket für das On-Land-Pflügen gewinnt der Aufsatteldrehpflug für Traktoren mit einer Leistung von bis zu 500 PS zusätzlich an Einsatzflexibilität.

Mit nur wenigen Handgriffen kann der Landwirt vom Pflügen in der Furche auf das Pflügen außerhalb der Furche umstellen. So sei ein bodenschonender Einsatz von Traktoren mit Breitreifen, Zwillingsbereifung und Raupenlaufwerk für eine effiziente Kraftübertragung möglich, heißt es. Sollten es die Bedingungen nicht zulassen, erlaubt das Drehwerk aber auch nach wie vor ein Pflügen in der Furche.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Hydraulisch ausschwenkbare On-Land-Schwinge

Der Wechsel zwischen dem Pflügen in der Furche und außerhalb der Furche bei geänderten Rahmenbedingungen erfolgt innerhalb kurzer Zeit durch wenige Arbeitsschritte, so Pöttinger weiter. Durch die hydraulisch ausschwenkbare On-Land-Schwinge wird der Rahmen des Servo T 6000 nach außen geschoben, damit der Pflug dem Traktor zentral folgt. So ist der Einsatz mit Traktoren bis zu einer Außenbreite von 4 m möglich und bietet ausreichend Platz für Doppelbereifung und Raupenlauf­werke.

Um beim Pflügen außerhalb der Furche eine konstante Tiefenführung zu gewährleisten, unterstützt ein optionales Tastrad vor dem ersten Pflugschar und führt so exakt in der Arbeitstiefe. Dieses ist platzsparend als Pendeltastrad innerhalb des Rahmens ausgeführt. Durch eine intelligente Nutzung der Steuergeräte ist für die hydraulischen Verstellmechanismen traktorseitig kein zusätzlicher Anschluss nötig.

Effizientes und komfortables Arbeiten

Durch das Fahren außerhalb der Furche wird ein geradliniger Verlauf der Zuglinie erreicht. Das ergibt eine effizientere Kraftübertragung vom Traktor auf den Pflug und geringeren Seitenzug, wodurch der Verschleiß an den Anlagen reduziert wird. Für einen erhöhten Komfort können Lenksysteme eingesetzt werden.

Zusätzlich steht der Traktor eben zur Bodenoberfläche, da sich keine Schieflage durch in der Furche stehende Reifen ergibt. Daraus resultiert eine gerade und ergonomische Sitzposition für das anwendende Personal.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.