Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Vorhersage

Deutscher Wetterdienst warnt vor Gewittern und Sturm

Der DWD warnt heute im Südwesten vor starken Gewittern mit lokalen Unwettern. Vom Erzgebirge bis zur Nordsee ist es windig, im Bergland stürmisch. In der Nacht im Westen regional Starkregen.

Lesezeit: 5 Minuten

Die Maisaussaat läuft aktuell auf Hochtouren und befindet sich im Endspurt. Je nach Region sind die zum Jahreswechsel stark vernässten Flächen aber erst jetzt befahrbar. Da heißt es Gas geben, denn es ist starker Regen im Anmarsch, wie unser Agrarwetter zeigt.

Denn Deutschland liegt zwischen einem Tief südlich von Irland und einem Hoch über Russland in einer warmen südöstlichen Strömung. Während im Nordosten ruhiges und trockenes Hochdruckwetter dominiert, sorgt tiefer Luftdruck und feuchtere Luft im Südwesten und Westen für unbeständiges Wetter.

Gewitter mit örtlichen Unwettern

Heute ziehen etwa ab dem frühen Nachmittag vom Alpenrand und dem Vorland ausgehend Gewitter auf, die abends und nachts nordwestwärts ziehen und zusammenwachsen. Damit wären im Verlauf Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Südhessen, später der Südwesten NRWs betroffen.

Dabei ist Starkregen bis 25 l/qm pro Stunde sehr wahrscheinlich, vor allem in Teilen Baden-Württembergs und Südwest Bayerns örtlich heftiger Starkregen bis 40 l/qm/h möglich. Mehrstündig sind in genanntem Streifen örtlich 20 bis 40, lokal auch bis 60 l/qm/6h nicht ausgeschlossen (Unwetter). Zudem sind vereinzelt stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) und Hagel vorhergesagt.

In der zweiten Nachthälfte im Westen nur noch vereinzelte Gewitter, sonst überwiegend abklingende bzw. in schauerartigen Regen übergehende Niederschläge.

Am Donnerstag im Süden und der Mitte erneut auflebende Gewitteraktivität mit Schwerpunkt voraussichtlich von NRW bis zum Alpenrand. Dabei Starkregen bis 25 l/qm/h sehr wahrscheinlich, örtlich heftiger Starkregen bis 40 l/qm/h möglich. Mehrstündig im genannten Streifen gebietsweise 20 bis 40, lokal auch bis 70 l/qm/6h nicht ausgeschlossen. Zudem vereinzelt stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) und Hagel.

Starkregen/Dauerregen mit Unwetterpotenzial

Am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag in Württemberg und dem Westen Bayerns von Süden her aufkommender heftiger Starkregen mit Mengen zwischen 30 bis 60 l/qm in wenigen Stunden wahrscheinlich. Örtlich auch höhere Mengen, teils im Zeitraum bis 12 Stunden (ergiebiger Dauerregen).

10 Tage Wettervorhersage

Donnerstag

Am Donnerstag im Norden und Nordosten oft noch heiter und trocken. Sonst wechselnd bis stark bewölkt und wiederholt Schauer und kräftige Gewitter mit Starkregen. Am Nachmittag und Abend mit Schwerpunkt etwa von NRW über den Odenwald bis zum Alpenrand lokal auch Unwettergefahr durch heftigen Starkregen, stürmische Böen und Hagel. Höchstwerte 17 bis 24 Grad, im Norden und Osten bis 28 Grad. In der Nordosthälfte frischer, in Böen starker bis stürmischer Südost- bis Ostwind, sonst von Gewitterböen abgesehen schwachwindig.

In der Nacht zum Freitag im Süden und Westen weiter dicht bewölkt und nach Abklingen der Gewitter teils länger anhaltender schauerartiger Regen, regional mit unwetterartigen Mengen. Schwerpunkt voraussichtlich vor allem Baden-Württemberg. Im Norden und Osten gering bewölkt oder klar und trocken. Temperaturminima 14 bis 8 Grad.

Freitag

Am Freitag nordöstlich der Elbe weiterhin viel Sonnenschein und trocken. Sonst wolkig bis stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger Regen. Im Südwesten und Westen gebietsweise kräftig und länger anhaltend. Im Tagesverlauf lokal auch wieder einzelne Gewitter mit Starkregengefahr. Temperaturen in der Südhälfte nur noch zwischen 15 und 20 Grad, sonst 20 bis 26 Grad. Über der Norddeutschen Tiefebene weiterhin mäßiger bis frischer und stark böiger Ostwind. Auch sonst zeitweise böig auffrischender Wind aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag nachlassende Schauer und Gewitter, entlang von Main und Mosel nur zögernd abklingende Regenfälle. Im Norden und südlich der Donau teils klar. Frühtemperaturen 14 bis 9, im Süden lokal bis 6 Grad.

Samstag

Am Samstag in Küstennähe weiter sonnig und trocken. Ansonsten wechselnd bewölkt und gebietsweise Regen oder Schauer, im Tagesverlauf lokal auch einzelne kräftige Gewitter. Teilweise mit Starkregen. Temperaturen bei angenehmen 18 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus wechselnden Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag gebietsweise Regen oder Schauer, langsam nachlassend. Stellenweise Nebel. Abkühlung auf 13 bis 7 Grad.

Sonntag

Am Sonntag im Küstenumfeld teils wolkig, teils aufgeheitert und trocken. Nach Süden zu wechselnd, meist stark bewölkt und zeitweise teils kräftige Schauer oder Gewitter. Höchstwerte im Norden bis 25 Grad. Sonst Werte zwischen 19 Grad an der Nordseeküste und 23 Grad im südlichen Binnenland. Schwacher, teils mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag abklingende Schauer und Gewitter. Minima 9 bis 15 Grad.

Montag

Am Montag vielfach wechselnd, teils auch Stark bewölkt. Gelegentlich Schauer und Gewitter. Lediglich an der Nordseeküste durchweg trocken. Maxima 19 Grad im äußersten Norden und bis zu 26 Grad an der Spree. Schwacher, auch mäßiger Wind. Im Norden aus Ost bis Nordost sonst aus westlicher Richtung.

In der Nacht zum Dienstag langsam auflockernde Bewölkung und allmählich nachlassende Niederschläge. Tiefstwerte 9 bis 14 Grad.

Dienstag

Am Dienstag meist starke Bewölkung, nur vereinzelt auch mal Auflockerungen. Dabei immer mal wieder Bildung von Schauern und Gewittern. Trocken bleibt es weitgehend im Küstenbereich. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 19 Grad im Schwarzwald und 25 Grad in der Lausitz. Schwacher, teils mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch Wetterberuhigung und nachlassende Schauertätigkeit. Minima 8 bis 14 Grad.

Trendprognose 22. bis 24. Mai

Zunächst Leicht wechselhaft und mäßig warm bis warm. Einzelne Schauer und Gewitter. Ab Freitag Wetterberuhigung und meist trocken.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.