Sicherheit

Geschlossenes Entnahmesystem easyFlowM etabliert sich

Weil das Befüllen der Spritze nicht nur sauber und genau, sondern auch schnell gehen soll, hat agrotop jetzt den „Turbo-Chucker“ für das geschlossene Entnahmesystem easyFlowM entwickelt.

Pflanzenschutzmittel sauber und exakt zu dosieren wird für Landwirte in ganz Europa immer selbstverständlicher. Das zeigt die steigende Nachfrage nach dem geschlossenen Entnahmesystem easyFlowM.

easyFlowM bewährt sich bereits seit 2014 in der Praxis, berichtet der Hersteller agrotop gegenüber top agrar online. Ziel ist die Einführung von geschlossenen Transfersystemen (Closed-Transfer-Systems – CTS). easyFlowM soll die Anwendersicherheit und den Umweltschutz beim Umgang mit konzentrierten, flüssigen Pflanzenschutzmitteln optimieren. Dabei würde easyFlowM ein Maximum an Sicherheit bieten, sagt agrotop-Chef Steffen Graef. Der Anwender komme beim Befüllen der Spritze oder beim Reinigen der Kanister gar nicht mehr mit dem Pflanzenschutzmittel in Kontakt. Auch sei es nie einfacher gewesen exakte Teilmengen zu dosieren.

„Wir haben jeden einzelnen Arbeitsschritt beim Befüllen der Spritzen auf den Betrieben genau analysiert. Praxistauglichkeit, Sicherheit und Genauigkeit waren daher die Leitgedanken bei der Entwicklung von easyFlowM. Das System sollte einfach und flexibel für jeden nutzbar sein“, so Graef. So sei easyFlowM bei einigen Spritzenherstellern bereits Serienausstattung. Die transportable Einheit erfreue sich immer größerer Beliebtheit. Mit entsprechenden Adaptern kann easyFlowM praktisch jeden Behälter mit flüssigen Pflanzenschutzmitteln andocken, erklärt Graef weiter.

Kanister leeren in Höchstgeschwindigkeit

Weil das Befüllen der Spritze nicht nur sauber und genau, sondern auch schnell gehen soll, hat agrotop jetzt den „Turbo-Chucker“ entwickelt – ein cleveres Werkzeug, das die Auslaufgeschwindigkeit um ein mehrfaches erhöht. Alle Nutzer von easyFlow-Systemen können den Chucker jetzt kostenlos anfordern.

easyFlowM ist über den Handel verfügbar und leistet nach Firmenangaben damit einen wichtigen Beitrag für die Aktivitäten des Industrieverbandes CropLife Europe. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt hat, CTS Systeme bis 2030 für alle europäischen Landwirte verfügbar zu machen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Ziel eines universellen Zugangs zu geschlossenen Umfüllsystemen für Pflanzenschutzmittel in Europa rückt näher, weil Bayer nun auch bei easyconnect mitmacht.

Über 50 % der Mitteleinträge in Gewässer stammen aus Punktquellen. Die Gefahr, dass mal ein Tropfen danebengeht, ist vor allem beim Befüllen der Spritze hoch. Doch es geht auch kleckerfrei.