Rübenbeize

Zerren in Berlin um Notfallzulassung für Neonikotinoide

Noch ist unklar, ob und wann es eine Notfallzulassung für neonikotinoide Beizen geben wird. In Berlin laufen dazu die Gespräche hin und her.

Die von vielen Seiten geforderte Notfallzulassung für eine neonikotinoide Beize bei Rüben ist noch nicht erteilt. Die Entscheidung dafür liegt beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Hinter den Kulissen arbeiten vor allem Agrarpolitiker der CDU/CSU im Bundestag daran, dass diese noch 2020 kommen wird. Bisher sei aber der Koalitionspartner SPD weiterhin dagegen, hieß es gestern bei einem Fachgespräch der CDU/CSU-Fraktion.

Rübenzüchter fordern schnell Klarheit

Dabei sind die Rübenzüchter mitten in der Saatgutproduktion. Man könne zwar für einen begrenzten Zeitraum flexibel bleiben, so Britta Weiland, Expert Product Communication bei KWS. „Dennoch benötigen wir...

Die Redaktion empfiehlt

Eine Anfrage von top agrar hat ergeben, dass derzeit über die Notfallzulassung einer neonicotinoiden Saatgutbeize für Rüben beraten wird. Doch käme diese zur Aussaat 2021 noch rechtzeitig?

Die FDP-Fraktion im Bundestag drängt die Bundesregierung dazu, für 2021 eine Notfallzulassung für Neonikotinoide im Zuckerrübenanbau zu erteilen. Sie soll damit anderen EU-Mitgliedstaaten folgen.

Der Wegfall der Beizung führt zu massiven Schäden im deutschen Zuckerrübenanbau. Dazu kommt die Wettbewerbsverzerrung gegenüber Erzeugern in anderen EU-Ländern, warnt Agrar-Staatssekretär Becht.