Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Deutliche Gebührensenkung

EU genehmigt Bayerns neue Fleischhygienegebühren

Die EU-Kommission hat das bayerische Gesetz für die Fleischhygienegebühren genehmigt. Damit können kleine Schlachter im Dorf aufatmen. Auch für die Weideschlachtung gibts neue Gebühren.

Lesezeit: 2 Minuten

Nun ist es offiziell: Die vom bayerischen Landtag einstimmig beschlossene Deckelung der Fleischhygienegebühren für kleinere Schlachtbetriebe ist gültig; die EU-Kommission hat das Gesetz genehmigt.

Mit der Zustimmung der EU sind die Gebühren für die Fleischbeschau bei Handwerksmetzgern und kleineren Schlachtbetrieben künftig gedeckelt, und zwar auf 7 € pro Schwein und 14 € pro Rind. Wettbewerbsnachteile für Kleinbetriebe sollen dadurch ausgeglichen werden, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Die neuen Gebühren gelten darüber hinaus für die Weideschlachtung mit mobilen Einheiten. Für große Betriebe bleibe es dagegen bei den kostendeckenden Gebühren. Die entstehenden Mindereinnahmen bei den Kommunen werden von Umwelt- und Landwirtschaftsministerium zusammen ausgeglichen. Insgesamt stehen dafür 5 Mio. € pro Jahr zur Verfügung, so der BR weiter.

Neue Gebühren sorgen für Erhalt regionaler Schlachtungen

Erfreut zeigt sich das Metzgerhandwerk Bayern. Denn ein Großschlachthof habe bislang beispielsweise nur 1,64 € pro Schwein zahlen müssen, ein kleiner Metzger in Oberbayern dagegen mehr als 28 €! Der Verband ist daher sicher, dass spätestens ab 1. Januar die Vergünstigung aus dem neuen Gesetz bei den Betrieben ankommt. Gerade für Handwerksmetzger, die noch selber schlachten, sei das eine wichtige Unterstützung, zitiert der BR Landesinnungsmeister Konrad Ammon.

Zudem könne so besser die regionale Struktur erhalten werden. Noch gibt es in Bayern etwa 1.500 kleine Schlachtbetriebe.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.