Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Strukturwandel

Zahl der Großbetriebe in der NRW seit 2020 um 4,5 % gestiegen

Zwischen 2020 und 2023 ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in NRW fast gleich geblieben. Die Zahl der Betriebe mit mehr als 100 ha Fläche ist um rund 160 Betriebe gestiegen.

Lesezeit: 2 Minuten

Im Jahr 2023 haben 33.570 landwirtschaftliche Betriebe in Nordrhein-Westfalen eine landwirtschaftlich genutzte Fläche von knapp 1,49 Mio. ha bewirtschaftet. Wie das Statistische Landesamt anhand erster Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2023 mitteilt, ist die Gesamtzahl der Betriebe im Vergleich zur Landwirtschaftszählung im Jahr 2020 (33.611 Betriebe) fast gleich geblieben (−0,1 %).

Unterschiede zeigen sich allerdings in den Größenklassen der Betriebe: So verzeichneten die landwirtschaftlichen Betriebe mit einer bewirtschafteten Fläche von 10 bis 100 ha zwischen 2020 und 2023 einen Rückgang um insgesamt rund 670 Betriebe (−3,2 %).

Die Zahl der Betriebe mit mehr als 100 ha hat im selben Zeitraum dagegen um rund 160 Betriebe bzw. um 4,5 % zugenommen. Beide Entwicklungen entsprechen einem langjährigen Trend.

Eine weitere Zunahme von etwas mehr als 460 Betrieben bzw. 5,2 % gab es bei den Größenklassen unter 10 ha; hierunter fallen sowohl kleine als auch reine Viehbetriebe. Der Zuwachs ist u. a. darauf zurückzuführen, dass zum Teil langjährig bestehende Betriebe erstmals in die Erfassungsgrenzen der Agrarstrukturerhebung fallen.

2 % weniger Arbeitskräfte in der NRW-Landwirtschaft

Im Vergleich zum Jahr 2020 ist die Zahl der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte in NRW (damals: 119.400) um 2 % auf insgesamt 117.200 gesunken. Der Rückgang liegt unter dem Bundesdurchschnitt von rund 7 %. Im Jahr 2023 befanden sich darunter mit 51.700 Personen rund 44 % Familienarbeitskräfte. Weiterhin arbeiteten 27.700 ständig Beschäftigte und 37.800 Saisonarbeitskräfte in der nordrhein-westfälischen Landwirtschaft.

Zu der repräsentativen Agrarstrukturerhebung 2023 hat das Statistische Landesamt eine Stichprobe aus rund 25 % der nordrhein-westfälischen Landwirte befragt, deren Betriebe eine bestimmte Mindestgröße haben.

Detaillierte Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2023 werden im Laufe des ersten Halbjahres 2024, beginnend ab Ende März, mit thematischen Schwerpunkten auf der Internetseite des Statistischen Landesamtes und mittels Pressemitteilungen veröffentlicht.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.