Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Agri-Photovoltaik

Erster Innovationspark für Agri-PV-Lösungen und Biodiversität

Das Unternehmen Goldbeck Solar, Energiegenossenschaft Hohe Waid und AVR Energie wollen mit dem „Sonnenweg Hirschberg“ unterschiedliche Freiflächenlösungen vorstellen.

Lesezeit: 2 Minuten

Der „Sonnenweg Hirschberg“ sieht die Entwicklung, Realisierung und Betrieb von Mehrzweck-Photovoltaikanlagen auf über 10 Hektar in Hirschberg an der Bergstraße vor. Beteiligt daran sind Goldbeck Solar, die Energiegenossenschaft Hohe Waid und die AVR Energie.

Der Sonnenweg soll unterschiedliche Freiflächenlösungen umfassen, die gleichzeitig für die Landwirtschaft sowie zur Förderung der Artenvielfalt genutzt werden. Die Vielfalt reicht von einer bodennahen Agri-PV-Anlage über eine hochaufgeständerte Agri-PV- Anlage bis hin zu einer Biodiversitätslösung. 


Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Gesamtanlagengröße des Innovationsparks Sonnenweg wird etwa 5 MW betragen, was eine effiziente Produktion von 5,6 GWh/Jahr Energie ermöglicht. Diese Energieversorgung wird rund 1.700 Haushalte pro Jahr versorgen und gleichzeitig etwa 2.200 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.

Die PV-Anlage wird gemäß dem Erneuerbaren- Energien-Gesetz über einen Direktvermarkter veräußert und in das öffentliche Netz eingespeist, was das Konzept einer sicheren Bürgerbeteiligung unterstützt. 


Forschung, Bildung und Bürgerbeteiligung 


Der Sonnenweg verfolgt das Ziel, vorhandene Flächen für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Einklang mit Naturschutz und Landwirtschaft zu nutzen und die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen. So werden etwa 2 ha der Gesamtfläche als Referenzfläche ohne PV-Anlagen bewirtschaftet. Dadurch lassen sich Agrarflächen miteinander vergleichen und die gewonnenen Erkenntnisse für die Entwicklung neuer Agri- PV-Projekte nutzen. 


Als Lehrpfad dient der Sonnenweg der Aufklärung über verschiedene Mehrzweck-PV- Konzepte. Er wird öffentlich zugänglich sein und eine Plattform für nachhaltige Bildung bieten. Bürger, Schulklassen, Mitarbeitende und Interessierte können die Anlage besichtigen und sich mit Hilfe der Wissenstafeln informieren. 


Partnerschaft für lokale Entwicklung

Das Projekt wird durch regionale Partner entwickelt, die verschiedene Expertisen einbringen. So ist Goldbeck Solar maßgeblich an der Entwicklung der Mehrzweck-PV-Lösungen beteiligt. Die Energiegenossenschaft Hohe Waid organisiert die Bürgerbeteiligung, um auch kleinere Investments zu ermöglichen, während die AVR Energie als kommunaler Partner investiert und für eine reibungslose Funktionalität der Solarpfad-Infrastruktur sorgt.

Der Sonnenweg erstreckt sich vorrangig über einen 200 Meter Streifen entlang der Autobahn A5 in der unmittelbaren Nähe des Hauptsitzes von Goldbeck Solar. Ziel ist ein Baustart Ende 2024, so dass der Innovationspark 2025 eingeweiht werden kann.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.